News aus Baden-Württemberg
Nach Unfall: A61 nach Speyer soll nach Sperrung bald voll befahrbar sein

News aus Baden-Württemberg Nach Unfall: A61 nach Speyer soll nach Sperrung bald voll befahrbar sein

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
dpa

Die mehrtägige Sperrung der A61 in Richtung Speyer nach einem Lastwagen-Brand soll am Montagabend aufgehoben werden. Das kündigte die Autobahn GmbH an. Die genaue Uhrzeit war nicht bekannt.

Der Lkw hatte am Dienstag vergangener Woche eine Asphaltfahrbahn auf 80 Metern Länge zerstört, Betonschutzwände beschädigt sowie Verstrebungen einer Rheinbrücke in Mitleidenschaft gezogen. Der Verkehr war infolgedessen vor der Rheinbrücke gesperrt worden. Der Gegenverkehr in Richtung Hockenheim war nicht betroffen. Nach weiteren Angaben der Autobahn GmbH bestätigten Fachleute, dass für Sicherheit und Stabilität der Rheinbrücke keine Gefahr bestehe.

Das außer Kontrolle geratene Fahrzeug war bei dem Unfall in Flammen aufgegangen und komplett ausgebrannt. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden an dem Lkw auf mehr als 100.000 Euro.

 

Weitere Nachrichten

Heime sehen keinen Unterstützungsbedarf beim Impfen

Wer im Pflegeheim lebt und eine Impfung gegen das Corona-Virus wünscht, der bekommt die auch - das ist laut Gesundheitsministerium Ergebnis einer neuen Erhebung im Land.

Baden-Württemberg will mehr Geld vom Bund für die Schiene

Baden-Württemberg pocht auf mehr Geld vom Bund für den Nahverkehr.

Umfrage: Menschen haben große Sorgen um finanzielle Lage

Die Menschen in Baden-Württemberg sorgen sich derzeit deutlich stärker um ihre finanzielle Situation als etwa um die Corona-Pandemie.

Vater wegen Kindesentführung zu drei Jahren Haft verurteilt

Die Eltern trennen sich. Der Kampf um den Umgang mit dem gemeinsamen Sohn beginnt und endet bis heute nicht. Er mündet in der Entführung des Kindes nach Panama. Der Vater muss sich dafür nun vor Gericht verantworten. In dem Fall gibt es nur Verlierer.

Messerangriff in Wohnunterkunft in Hockenheim: Verdächtiger in Haft

Weil er in einer Obdachlosenunterkunft in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis) zwei andere Männer teils lebensgefährlich verletzt haben soll, ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.