Neues vom Karlsruher SC
Mit 98,55 Prozent: Siegmund-Schultze als Präsident des KSC wiedergewählt

Neues vom Karlsruher SC Mit 98,55 Prozent: Siegmund-Schultze als Präsident des KSC wiedergewählt

Quelle: Christoph Schmidt/dpa/Archivbild

Holger Siegmund-Schultze bleibt drei weitere Jahre Präsident des Karlsruher SC.

Für den 55-jährigen Projektentwickler, der seit Ende Juli 2020 im Amt ist, votierten bei der Mitgliederversammlung des badischen Traditionsclubs am Donnerstag 475 (98,55 Prozent) der 488 abstimmenden Personen. Nur sieben wandten sich gegen eine Wiederwahl, Gegenkandidaten gab es bei der als Hybridveranstaltung in der Karlsruher Schwarzwaldhalle durchgeführten Versammlung mit 530 Teilnehmern nicht.

Auch die Vizepräsidenten Günter Pilarsky (455/ 95,59 Prozent) und Martin Müller (388/ 87,39 Prozent) wurden im Anschluss in ihren Ämtern bestätigt. Die vor drei Jahren ausgegliederte Profiabteilung hat in Form der KSC GmbH & Co KGaA zum 30. Juni 2022 laut Geschäftsführer Michael Becker einen Gewinn von 1,03 Millionen Euro aus der vergangenen Saison ausgewiesen. Auch der Hauptverein schloss das abgelaufene Geschäftsjahr mit einem Plus von 221.000 Euro ab.

Vor seiner Wiederwahl hatte Siegmund-Schultze ein positives Bild vom Zustand des Vereins gezeichnet. «Die messbaren Ergebnisse der Restrukturierung schlagen sich mittlerweile in Zahlen nieder», sagte er. Zwar seien die Belastungen mit insgesamt 24 Millionen bei einem Jahresumsatz von 28 Millionen noch immer sehr groß. «Das ist aber nichts, vor dem man Angst haben muss», betonte der KSC-Präsident. Man habe es geschafft, alle Planziele einzuhalten und bei Stadt und Banken Vertrauen zurückgewonnen. Neben dem Präsidium wurde der neu ins Leben gerufene Mitgliederrat gewählt, der künftig als elfköpfiges Kontrollgremium agieren wird.

 

Mehr zum KSC

Karlsruher SC verlängert mit Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi

Der KSC und sein Assistenz-Trainer Sirus Motekallemi haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags geeinigt. Zur Saison 2022/23 stieß der 35-Jährige um Trainerteam des KSC und übernimmt zusätzlich eine Rolle in der Talententwicklung. 

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Karlsruher SC verliert Testspiel gegen Offenbach 1:5

Am Tag nach dem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf hat eine Reserve-Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine herbe Testspiel-Niederlage kassiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.