Polizei Karlsruhe
Mutmaßliche Gefahrstoffe in Wohnhaus führen zu Großeinsatz in Karlsruhe

Polizei Karlsruhe Mutmaßliche Gefahrstoffe in Wohnhaus führen zu Großeinsatz in Karlsruhe

Quelle: Thomas Riedel

Gelagerte Gefahrstoffe in einem Wohnhaus in der Karlsruher Nordweststadt haben am Donnerstagnachmittag, 17. März 2022, zu einem Einsatz von Polizei, Feuerwehr, Rettungs- und Spezialkräften geführt, darüber informiert die Polizei in einer Pressemeldung.

Einsatz: Mutmaßliche Gefahrstoffe in Wohnhaus

Ein betagter Senior hatte am frühen Donnerstagnachmittag, 17. März 2022, per Mail mitgeteilt, aufgrund seiner früheren Tätigkeit bereits seit den 80er-Jahren einen Behälter mit insgesamt fünf Glasröhrchen zu verwahren.

Der Beschreibung nach stand im Raum, dass es sich dabei um chemische beziehungsweise biologische Gift- und Reizstoffe handeln könnte, die der Mann nun fachgerecht entsorgt haben wollte, so die Polizei.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Polizei sperrte den Bereich um das Haus ab

Aus Vorsichtsgründen brachte die Polizei im Laufe des Nachmittags drei Bewohner in Sicherheit und sperrte den engeren Bereich um das Haus ab. Nach Einrichtung einer Dekontaminationsstation durch die Berufsfeuerwehr Karlsruhe konnten Spezialisten des Landeskriminalamtes gegen 19:55 Uhr die etwa 12,5 Zentimeter langen und sechs Millimeter starken Röhrchen feststellen.

Nach Begutachtung durch die Spezialkräfte handelte es sich offenbar lediglich um Prüfröhrchen für bestimmte Substanzen ohne gefährlichen Inhalt. Wie sich herausgestellt hat, lag zu keiner Zeit eine Gefahr vor.

 

Fotogalerie | Polizei-Großeinsatz in der Karlsruher Moltkestraße

Weitere Nachrichten

Feuerwehreinsatz in Karlsruhe: Dichter Rauch aus Mehrfamilienhaus

Am Sonntag, 29. Januar 2023, um 08:00 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz in der Vierordtstraße. Dichter Rauch drang aus einem Mehrfamilienhaus. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Stupferich und Wettersbach vor Ort.

Hybrid-Auto brennt in Durlacher Tiefgarage: 500.000 Euro Schaden

Am Samstagabend, 28. Januar 2023, brannte ein Hybrid-Pkw in der Tiefgarage eines mehrstöckigen Geschäftsgebäudes in Durlach (Zur Gießerei). Durch den Brand kam es zu einer starken Rauchentwicklung in der Tiefgarage und den angrenzenden Gebäuden.

Karlsruher Radverleihsystem KVV.nextbike knackt Zwei-Millionen-Marke

Neuer Rekord für das Bike-Sharing-Angebot KVV.nextbike: Das Radverleih-System des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) verzeichnete seine zweimillionste Ausleihe, darüber informiert der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) in einer Pressemitteilung.

Am höchsten Punkt der Fächerstadt: Gipfelkreuz in Karlsruhe aufgestellt

Im Wildschweingehege im Bergwald bei Wettersbach wurde ein Gipfelkreuz errichtet. Das Kreuz steht auf dem höchsten Punkt der Karlsruher Gemarkung. Dieser befindet sich auf 323 Metern Höhe nahe des Wettersbacher Funkturms, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Handbremse vergessen: Auto rollt auf die Fahrbahn und verursacht Unfall

Auf der Hauptstraße in Eggenstein-Leopoldshafen ereignete sich am Donnerstagnachmittag, 26. Januar 2023, gegen 16:45 Uhr ein Verkehrsunfall, bei dem ein nichtbesetztes Auto auf die Straße geriet und mit einem Fahrzeug kollidierte, teilt die Polizei mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.