Polizei Karlsruhe
Bedrohung der Karlsruher Landratsämter: Tatverdächtiger gefasst

Polizei Karlsruhe Bedrohung der Karlsruher Landratsämter: Tatverdächtiger gefasst

Quelle: Thomas Riedel

Am Dienstag, 01. Februar 2022, kam es zu größeren Polizeieinsätzen in Karlsruhe und Bruchsal: Die Landratsämter am Ettlinger Tor, in der Oststadt und in Bruchsal wurden nach einem verdächtigen Anruf geräumt und die Gebäude von der Polizei durchsucht.

Polizei räumte Karlsruher Landratsämter

Ein Mann, hatte am Dienstag, 01. Februar 2022, kurz vor Mittag telefonisch angedroht, im Zusammenhang mit Landratsamtsstandorten in Karlsruhe und Bruchsal eine Straftat zu begehen.

Daraufhin hat die Polizei die drei Gebäude am Ettlinger Tor, in der Oststadt und in Bruchsal geräumt und gesichert.

Paralell gelang es den Beamten, den mutmaßlichen Anrufer aus Stutensee zu ermitteln. Einsatzkräfte nahmen schließlich gegen 14:30 Uhr einen Tatverdächtigen an seiner Wohnanschrift widerstandslos fest. Weitere Ermittlungen der Kriminalpolizei Karlsruhe bezüglich des Tatverdachts dauern derzeit noch an.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Konsequentes Handeln & Ermittlungsarbeit

Landrat Dr. Christoph Schnaudigel dankte Polizeipräsidentin Caren Denner stellvertretend für alle Einsatzkräfte der Polizei für das konsequente Handeln und die erfolgreiche Ermittlungsarbeit. „Mir fällt ein Stein vom Herzen, dass der mutmaßliche Anrufer so schnell ausfindig gemacht und festgenommen werden konnte“, sagte der Landrat in der Pressemeldung.

Dass die Polizei den Hinweis sehr ernst und die Gebäude sofort geräumt hatten, lobte der Landrat ausdrücklich: „Die Aufregung in der Belegschaft war riesengroß – gerade vor dem Hintergrund wiederholter Anfeindungen von Beschäftigten des Landratsamtes und Repräsentanten des öffentlichen Lebens“, so Schnaudigel weiter.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Rund 500 Mitarbeitende waren betroffen

Gleichzeitig lobte er die Disziplin der rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die großen Landratsamtsgebäude in der Beiertheimer Allee und beim BGV/Messplatz in Karlsruhe sowie das Landratsamts-Dienstleistungszentrum in der Bruchsaler Bahnstadt in kürzester Zeit verlassen hatten und nach Hause geschickt wurden.

Die Dienststellen des Landratsamts sind am Mittwoch, 02. Februar 2022, wieder in gewohnter Weise erreichbar.

 

Fotogalerie | Räumung der Karlsruher Landratsämter

Weitere Nachrichten

Die Schlossgartenbahn fährt durch den Schlossgarten.

Streckenschaden: Schlossgartenbahn kann nicht mehr fahren

Die Karlsruher Schlossgartenbahn kann aufgrund eines Streckenschadens aktuell nicht fahren, darüber informieren die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in einer Mitteilung an die Presse. Vermutlich erst Anfang nächster Woche wird der Schaden behoben sein.

Wettschulden eingelöst: Gottschalk & Elstner waren im Karlsruher Zoo

Entertainer Thomas Gottschalk (72) hat seinem Mentor Frank Elstner (80) viel zu verdanken und kann ihm deshalb nach eigenen Worten keine Bitte abschlagen.

Streit in der Karlsruher Innenstadt: Mit Beil verfolgt & bedroht

Ein Passant verständigte am frühen Samstagmorgen, 02. Juli 2022, die Polizei und schilderte in seinem Notruf gegen 05:25 Uhr, dass er eben Zeuge einer Drohung mit einem Beil im Bereich der Amalienstraße in Karlsruhe wurde, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Rückbau der Bahn-Infrastruktur: Oberleitung in der Kaiserstraße wird abgebaut

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) beginnen mit dem Rückbau der Bahn-Infrastruktur in der Karlsruher Kaiserstraße. Bereits am Dienstag, 05. Juli 2022, erfolgt die Demontage des Fahrleitungsdrahtes zwischen dem Abschnitt Kronenplatz und Europaplatz.

Regierungspräsidium Karlsruhe genehmigt Bau der Höchstspannungsleitung

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für die geplante 380-kV-Netzverstärkung Daxlanden - Eichstetten im Abschnitt vom Umspannwerk in Karlsruhe-Daxlanden bis zur Regierungsbezirksgrenze südlich von Ottersweier erlassen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.