Mittelalterliches Treiben in der Melanchthonstadt
Peter-und-Paul-Fest in Bretten – eine Stadt lebt ihre Geschichte

Mittelalterliches Treiben in der Melanchthonstadt Peter-und-Paul-Fest in Bretten – eine Stadt lebt ihre Geschichte

Quelle: Oliver Keller

Es gilt als das älteste, größte und auch schönste Heimatfest in Südwestdeutschland – das Peter-und-Paul-Fest in Bretten! Meist am ersten Juli-Wochenende werden die rund 120.000 Besucher in das mittelalterliche Bretten im Jahr 1.500 zurückversetzt.

Das Peter-und-Paul-Fest zu Bretten

Es ist ein mittelalterliches Fest, das seinesgleichen sucht! Das Peter-und-Paul-Fest wird meist am ersten Juli-Wochenende in Bretten gefeiert. Schwerpunkt des Festes ist die Darstellung der Ereignisse aus der Brettener Stadtgeschichte aus dem Jahr 1504 – getreu dem Motto: „Eine Stadt lebt ihre Geschichte“.

Konkret werden drei geschichtliche Ereignisse präsentiert: Das Ende der Belagerung im Jahr 1504 während des bayrisch-pfälzischen Erbfolgekriegs, die Tradition der Bürger in Wehr und Waffen und den Schäferlauf, zu dem sich die Schäfer aus dem gesamten Umland versammelten. Bei den Darstellungen achten die Verantwortlichen des Peter-und-Paul-Festes vor allem auf die Authentizität.

 

Impression vom Peter-und-Paul-Fest in Bretten | Quelle: Oliver Keller

 

Ursprung des Peter-und-Paul-Festes

Jedes Jahr beteiligen sich unzählige Aktive und tausende Festbesucher. Das Peter-und-Paul-Fest wird seit 1950 in dieser Form gefeiert und gilt mittlerweile als fünfte Brettener Jahreszeit. Der Ursprung des Events ist allerdings bereits im 16. Jahrhundert zu suchen: Damals feierte die Schützengesellschaft eine Art Volksfest, das allerdings erst im 18. Jahrhundert mit der Peter-und-Paul-Tradition verbunden wurde.

Die badische Revolution im Jahr 1848 und die damit verbundene Entwaffnung der Bürgerwehr stellte kurzfristig das Ende der Feierlichkeiten dar. Erst 1934 konnte der Schützenverein mit Unterstützung der Stadt ein neues Heimatfest auf die Beine stellen, das mit dem Zweiten Weltkrieg eine weitere Unterbrechung fand. 1950 kam der Neustart, der gleichzeitig der Beginn der heutigen Tradition darstellt.

2014 wurde dem Peter-und-Paul-Fest eine besondere Ehre zuteil: Die Kultusministerkonferenz verkündete in dem Jahr, dass das Fest in Bretten in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wird. Damit soll der Erhalt dieses Kulturerbens im Sinne der internationalen Vereinigung UNESCO gesichert werden. Mittlerweile wird das Peter-und-Paul-Fest von der Vereinigung Alt-Brettheim e.V. ausgerichtet.

 

Impression vom Peter-und-Paul-Fest in Bretten | Quelle: Oliver Keller

 

Peter-und-Paul-Fest im Jahr 2022

Im Jahr 2022 findet das Peter-und-Paul-Fest im Zeitraum von Freitag, 01. Juli, bis Montag, 04. Juli, statt. Der Wegfall des traditionellen Rummels auf der Sporgasse sowie gestiegene Sicherheitsanforderungen haben umfangreiche Anpassungen und Änderungen am Festkonzept erforderlich gemacht, teilen die Veranstalter mit.

Aufgrund geltender rechtlicher Vorschriften mussten die Sicherheitswege im Festbereich optimiert und kritische Massenansammlungen künftig vermieden werden, wird weiter informiert. Geplant ist nun unter anderem ein Straßenfest in der Alten Wilhelmstraße, der Pforzheimer Straße ab Windstegweg und am Anfang der Georg-Wörner-Straße – hier werden Verkaufsbuden sowie ein zusätzliches Gastro-Angebot zu finden sein.

Ein Kinder­karussell und weitere Attraktionen im Bereich Ecke Georg-Wörner-Straße und Pforzheimer Straße werden den Übergang vom „Heute ins Mittelalter“ signalisieren, heißt es auf der Internetseite des Festes. Historische Szenen, wie die Besucher sie vom Marktplatz kennen, sind künftig auf dem Kirchplatz geplant. Verändert haben sich auch die Eintrittspreise.

 

Impression vom Peter-und-Paul-Fest in Bretten | Quelle: Oliver Keller

 

Anfahrt zum Peter-und-Paul-Fest

Wer das Peter-und-Paul-Fest besuchen will, der sollte den öffentlichen Nahverkehr nutzen, denn die Parkmöglichkeiten rund um das Fest sind sehr begrenzt. Die Stadtbahn-Haltestellen Bahnhof, Wanneweg und Schulzentrum sind fußläufig vom Festgeschehen entfernt. Nur zwei Minuten Fußweg sind es zudem von der Haltestelle Stadtmitte.

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) setzt am Fest-Wochenende auf ein zusätzliches Angebot. Wer dennoch mit dem Auto anreisen möchte, dem raten die Veranstalter zumindest auf die Park-und-Ride-Angebote zurückzugreifen.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

Raub im Karlsruher Fasanengarten: 33-Jähriger wird zusammengeschlagen

Ein 33-jähriger Mann wurde am Montag, 15. August 2022, gegen 23:00 Uhr offenbar Opfer eines Raubes im Karlsruher Fasanengarten. Zwei bislang unbekannte Personen schlugen auf den Mann ein und entwendeten ihm seine Umhängetasche, teilt die Polizei Karlsruhe.

Pegelstände sinken: Lage an Flüssen & Seen rund um Karlsruhe weiter schlecht

Die Pegelstände sinken, vor allem am Bodensee könnten bald seit langem gültige Rekorde gebrochen werden. Aber es ist Regen in Sicht. Könnte das helfen?

Auktion Hammer

Online-Auktion: Nicht abgeholte Fundsachen werden versteigert

Im Herbst können Interessierte wieder an einer Online-Versteigerung von Fundsachen des städtischen Ordnungs- und Bürgeramts (OA) teilnehmen. Die Fundgegenstände sind bereits ab Donnerstag, 25. August, online mit Beschreibung und Foto aufrufbar.

Vorsätzliche Brandstiftung? Erneut Waldbrände im Hardtwald bei Karlsruhe

Auch am Mittwoch hat es wieder Brände im Hardtwald bei Karlsruhe gegeben. Mehrere Glutnester an verschiedenen Stellen löschte die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte.

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

50%
50%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.