Corona in der Fächerstadt
Profisportler in Baden-Württemberg dürfen wieder trainieren!

Corona in der Fächerstadt Profisportler in Baden-Württemberg dürfen wieder trainieren!

Quelle: TMC-Fotografie.de

Unter strengen Auflagen dürfen von Samstag an weitere Profimannschaften und Berufsathleten in Baden-Württemberg wieder auf ihren Sportanlagen trainieren. Die Ausnahmeregelung in der Coronavirus-Krise wird damit ausgeweitet.

Zuvor hatten bereits die Profifußballer das Training – wie auch der Karlsruher SC am Donnerstag, den 09. April 2020, unter Bedingungen wieder aufgenommen.

Die Trainingsgruppen dürfen auch in anderen Sportarten maximal fünf Teilnehmer umfassen, wie das Sozialministerium und das Kultusministerium am Freitag mitteilten. Zu den Bedingungen zählt auch ein Abstand von «möglichst zwei, mindestens aber eineinhalb Metern». Körperkontakt bleibt untersagt.

«Der maximale Gesundheitsschutz muss auch bei der Trainingsarbeit im Vordergrund stehen», sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne). Die Ausnahmeregelung gilt für alle Profisportler, darunter Bundeskaderathleten, paralympische Bundeskaderathleten und Profimannschaften der 1. und 2. Bundesligen aller Sportarten. Für den Amateur- und Freizeitsport bleiben die Sportstätten gesperrt.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.