News aus der Fächerstadt
Rektor der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe erneut abgewählt

News aus der Fächerstadt Rektor der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe erneut abgewählt

Quelle: Thomas Riedel
dpa

Zum zweiten Mal binnen eines Jahres ist der Rektor der Staatlichen Hochschule für Gestaltung (HfG) in Karlsruhe abgewählt worden.

Die erforderliche Zweidrittelmehrheit sei mit neun Ja-Stimmen bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung erreicht worden, teilte die Hochschule am Mittwoch mit. Die Amtszeit von Jan Boelen hätte eigentlich erst Ende 2024 geendet.

Auf Antrag von Professoren und Professorinnen war Boelen schon im April das erste Mal abgewählt worden. Nach Angaben der Hochschule klagte er wegen Formfehlern dagegen erfolgreich vor dem Verwaltungsgericht und kehrte Mitte November an die HfG zurück.

«Die Professorinnen und Professoren wollten die endgültige richterliche Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs nicht abwarten und hatten daher erneut eine Abwahl beantragt», teilte die HfG mit. «Sie sahen die Gewährleistung des Lehr- und Hochschulbetriebs durch die Anwesenheit des Rektors an der Hochschule als gefährdet an.»

Der Kanzler der Hochschule, Thomas Fröhlich, hatte damals erklärt, Vertrauen sei verloren gegangen. Das Wissenschaftsministerium ging von einem länger schwelenden Konflikt zwischen Rektor und Professorenschaft aus. Dieser habe sich nach Wahrnehmung des Ministeriums seit Mitte vergangenen Jahres deutlich verschärft. Vermittlungsversuche seien nicht von Erfolg gekrönt gewesen.

Die Hochschule war lange vom Philosophen Peter Sloterdijk geleitet worden, danach übernahm im Jahr 2016 der Medientheoretiker Siegfried Zielinski das Amt. Im Jahr 2018 schied auch er vorzeitig aus. Die Hochschule stellt sich seit einiger Zeit neu auf, nachdem der Landesrechnungshof eine Strukturreform empfohlen hatte.

 

Weitere Nachrichten

Taxipreise in großen Städten bleiben vorerst stabil

Münchnerinnen und Münchner müssen bald deutlich mehr fürs Taxifahren zahlen. Folgen dem auch Großstädte in Baden-Württemberg? Eine Übersicht über Preise und mögliche Erhöhungen.

Fahrerflucht in Rastatt: Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Ein 55 Jahre alter Fußgänger ist in Rastatt von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Ethikunterricht für Grundschüler gefordert: Finanzprobleme

In manchen großen Städten ist die Mehrzahl der Grundschüler weder evangelisch noch katholisch. Auch für sie muss es eine Vermittlung von Werten geben, meint die SPD. Dem Land fehlt das Geld dafür.

Staus und Gefahrenstellen: Warnmeldungen-Rekord im Verkehr

28 Kilometer lang war der Rekord-Stau im vergangenen Jahr im Südwesten. Aber auch sonst hatte der Verkehrswarndienst alle Hände voll zu tun.

Flüchtlingsrat in Baden-Württemberg hält "sichere Häfen" für wichtig

Vielen Kommunen, die sich eigentlich zu «sicheren Häfen» für Flüchtlinge erklärt haben, fehlen Unterkünfte. Isny lässt ihre Mitgliedschaft nun ruhen. Sind die «sicheren Häfen» ein Auslaufmodell?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.