News aus der Fächerstadt
Saatgutbibliothek in Karlsruhe geht in die zweite Runde

News aus der Fächerstadt Saatgutbibliothek in Karlsruhe geht in die zweite Runde

Quelle: Pixabay

Ab Dienstag, 07. März 2023, besteht wieder die Möglichkeit, Saatgut lokaler, teilweise sehr alter Gemüse-, Blumen- & Kräutersorten im 1. Stock der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus auszuleihen, um so am Erhalt der regionalen Biodiversität mitzuwirken.

Saatgutbibliothek Karlsruhe startet wieder

Die Saatgutbibliothek Karlsruhe geht nach ihrem Start in 2022 in die zweite Runde: Ab Dienstag, 07. März 2023 kann das Saatgut im ersten Stock der Stadtbibliothek im Neuen Ständehaus ausgeliehen werden, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

In Kooperation mit der grün-alternativen Hochschulgruppe Karlsruhe e.V. stellt die Stadtbibliothek Saatgut zur kostenlosen Ausleihe zur Verfügung (ein Bibliotheksausweis ist nicht erforderlich).

 

Schwerpunkt auf alten und lokalen Sorten

Der Schwerpunkt liege besonders auf alten und lokalen Sorten. Das älteste Saatgut, die Tomatensorte „Gelbes Birnchen“, stamme aus dem 16. Jahrhundert und sei ein Stück lebendige Kulturgeschichte, heißt es in einer Pressemeldung.

Die Idee der Saatgutbibliothek ist, Hobbygärtnerinnen und -gärtnern Samen zur Verfügung zu stellen, die diese auf ihrem Balkon oder in ihrem Garten aussäen, die Pflanze anbauen, ernten und gewonnenes, getrocknetes Saatgut bis spätestens zum ersten Advent in die Bibliothek zurückbringen.

Über 50 Sorten in der Saatgutbibliothek

Die Karlsruher Saatgutbibliothek bietet über 50 verschiedene Sorten – von der „Goldenen Königin“, über die „Schweizer Riesen“ bis zu „Hilds Neckarperle“.

„Das Saatgut ist sortenrein und im Gegensatz zu vielem kommerziellen Saatgut auch samenfest, also kein Hybrid-Saatgut. Das heißt, dass aus dem Saatgut Pflanzen wachsen, deren Samen reproduktionsfähig sind und auch die Eigenschaften der Elternpflanzen tragen“, so die Stadt Karlsruhe.

Pflanzanleitungen und Steckbriefe der Sorten sind online unter https://www.gahg-karlsruhe.de/saatgut zu finden und sollten unbedingt beachtet werden.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.