Wetteraussichten
Schauer, Gewitter und Hagel: Im Südwesten wird es turbulent

Wetteraussichten Schauer, Gewitter und Hagel: Im Südwesten wird es turbulent

Quelle: Ole Spata

Nach sonnigen Tagen im Südwesten werden die Regenjacken nun wieder benötigt. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeigt sich der Donnerstag am Vormittag noch wechselhaft.

Im Laufe des Tages ziehen demnach aber immer mehr dicke Wolken auf, die für Schauer und Gewitter sorgen. Die Meteorologen gehen davon aus, dass gebietsweise heftige Starkregen, Gewitter und Hagel niedergehen. Höchsttemperaturen liegen demnach an Fronleichnam zwischen 21 und 28 Grad.

In der Nacht zum Freitag beruhige sich die Wetterlage im Südwesten. Die Wolken ziehen dem DWD zufolge ab, Temperaturen fallen auf Werte zwischen 17 und 11 Grad. Aber schon vormittags zeige sich der Freitag wolkig mit Schauern. Immer wieder dürften Gewitter niedergehen, was sich im Laufe des Tages häufe. Doch nicht nur schwere Gewitter drohen dem DWD zufolge; auch mit Starkregen, Böen und Hagel müsse gerechnet werden. Höchstwerte liegen demnach zwischen 22 Grad im Bergland und 28 Grad am Oberrhein.

In der Nacht zum Samstag bleibt es den Meteorologen zufolge bewölkt. Mit weiteren Schauern und Gewittern müsse daher bei Temperaturen zwischen 16 und 10 Grad gerechnet werden. Der Samstag zeigt sich am Vormittag zunächst bewölkt, im Laufe des Tages müssen die Baden-Württemberger erneut mit Schauern und Gewittern rechnen. Höchstwerte liegen zwischen 20 im Bergland und 27 Grad am Oberrhein.

 

Weitere Nachrichten

Beim Tischtennis: Senior wird zwischen Heuballen eingeklemmt und stirbt

Ein Mann ist auf einem Hof im Schwarzwald-Baar-Kreis zwischen zwei Heuballen eingeklemmt worden und gestorben.

Corona-Demos: Von gewalttätigen Protesten fernhalten

Wenn Corona-Proteste in Gewalt umschlagen, haben anständige Bürger dort aus Sicht von Innenminister Thomas Strobl nichts mehr verloren.

Mittlerweile über Tausend Fälle gefälschter Impfpässe im Land

Zutritt nur mit 2G: Wer nicht geimpft oder genesen ist, bleibt derzeit oft außen vor. Das treibt den Handel mit gefälschten Impfpässen voran. Und die Zahl der Fälle nimmt laut Polizei zu.

Corona-Schwellenwerte beschäftigen Verwaltungsgerichtshof

Der 1. Senat des Verwaltungsgerichtshofs ist in Corona-Zeiten schwer gefragt. Immer wieder ziehen Bürger gegen das Land vor den Kadi. Derzeit müssen die Mannheimer Richter vor allem über die Stufenregelung für Corona-Beschränkungen entscheiden.

Philippsburg plant Klage gegen Lagerung von Atommüll

Die Stadt Philippsburg will juristisch gegen die geplante Zwischenlagerung von Atommüll aus Frankreich vorgehen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.