Polizei Karlsruhe
Schlägerei in Forst: Bistro-Einrichtung fast komplett zerstört

Polizei Karlsruhe Schlägerei in Forst: Bistro-Einrichtung fast komplett zerstört

Quelle: Thomas Riedel
dpa

Der Streit zweier Männer ist in einem Bistro im Landkreis Karlsruhe komplett aus dem Ruder gelaufen.

Nun werde gegen mindestens 24 Beteiligte ermittelt, berichtete die Polizei am Montag. Die verbale Auseinandersetzung der beiden 36 und 51 Jahre alten Männer habe in der Nacht zu Sonntag in einer handfesten Schlägerei zweier Gruppen in dem Lokal in Forst geendet.

Dabei sollen auch Pfefferspray und ein druckluftbetriebenes Nagelschussgerät eingesetzt worden sein. Mindestens vier Menschen seien leicht verletzt worden. Ein Mann kam demnach mit einer Kopfplatzwunde ambulant ins Krankenhaus, nachdem er mit einer Glasflasche geschlagen worden sei.

Nahezu das gesamte Mobiliar des Lokals wurde laut Polizei bei dem Vorfall zerstört. Zur Feststellung der Personalien der vielen Beteiligten hätten die eingesetzten Beamten eine «Arbeitsstraße» einrichten müssen.

Es werde nun wegen Beteiligung an einer Schlägerei und Körperverletzungsdelikten ermittelt.

 

Weitere Nachrichten

Baden schafft, Schwaben lacht? Verein fordert Baden-Quote

Bei Mercedes-Benz in Baden arbeiten Tausende Menschen. Steuern werden aber in Stuttgart bezahlt. Ist das gerecht? Baden-Vereinschef Mürb legt Zahlen vor. Er findet einiges ungerecht.

Sparkassen gewährten bei Zehntausenden Krediten Aufschub

Die Sparkassen in Baden-Württemberg haben in der Corona-Krise als stützende Kraft für die Wirtschaft gedient und bei Zehntausenden Krediten Aufschub gewährt.

Studierende bekommen mehr Zeit für Uni-Prüfungen

Studierende in Baden-Württemberg erhalten wegen der Corona-Pandemie noch einmal mehr Zeit für ihre Prüfungen und das Studium.

Straßensperrungen: "Fridays for Future"-Demo in Karlsruhe

Am Freitag, 22. Oktober 2021, findet der sogenannte "Globale Klimastreik von Fridays for Future" in Karlsruhe statt. Es werden circa 1.000 Teilnehmende erwartet. Im Innenstadtbereich werden Straßensperrungen entlang der Aufzugsstrecke erforderlich sein.

Stiko-Chef: Ende vieler Corona-Regeln Mitte 2022 möglich

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, geht davon aus, dass die meisten Corona-Einschränkungen Mitte des Jahres 2022 aufgehoben werden können.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.