Nachrichten
Schüsse aus Schreckschusswaffe in Karlsruhe – Festnahmen

Nachrichten Schüsse aus Schreckschusswaffe in Karlsruhe – Festnahmen

Quelle: picture alliance / dpa
dpa

Das Spezialeinsatzkommando rückt in der Oststadt in Karlsruhe aus. Was war da los am Montagabend?

Bei einem Polizeieinsatz in Karlsruhe sind am Abend zwei Männer festgenommen worden. Sie hatten mit mehreren Schüssen aus einer Schreckschusswaffe für Aufregung gesorgt. Es habe keine Gefahr für die Bevölkerung bestanden, sagte ein Polizeisprecher der Nachrichtenagentur dpa. Auch sei niemand verletzt worden.

Zeugen hatten in der Oststadt Schussgeräusche gehört und die Einsatzkräfte alarmiert. Die Polizei umstellte in der Folge das Mehrfamilienhaus, aus dem die Schüsse zu hören waren. Wegen der unklaren Lage wurde auch das Spezialeinsatzkommando Baden-Württemberg hinzugezogen.

Gegen 21.00 Uhr habe dann ein Mann die Wohnungstür geöffnet und sei von den Einsatzkräften vorläufig festgenommen worden. In der Wohnung wurde ein weiterer Mann von den Beamten mitgenommen. Bei einer Durchsuchung wurde eine Schreckschusswaffe sichergestellt.

Die «Badischen Neuesten Nachrichten» berichteten, schwer bewaffnete Polizisten hätten ein Mehrfamilienhaus umstellt. Auch eine Drohne der Polizei sei zum Einsatz gekommen.

 

Weitere Nachrichten

Mann rutscht in Malsch in heißen Bitumen - schwere Verbrennungen

Ein Arbeiter reinigt eine leere Tonne. Dann verbrennt er sich schwer - und wird in eine Spezialklinik geflogen.

Öztürk verlängert beim Karlsruher SC und wird verliehen

Die Konkurrenz in Karlsruhe ist groß für Eren Öztürk. Deswegen sehen die Verantwortlichen eine Leihe als beste Option, um auf Einsatzminuten zu kommen.

Schülerin in St. Leon-Rot erstochen: 18-jähriger Schüler räumt Tötung von Ex-Freundin ein

Er soll die Abiturientin in der gemeinsamen Schule nahe Heidelberg mit mehreren Messerstichen getötet haben. Bei der anschließenden Flucht soll er in Niedersachsen einen Autounfall verursacht haben.

Aktion im Landkreis Karlsruhe: Rekord an Seepferdchen-Schwimmprüfungen geknackt

Mangelnde Schwimmfähigkeiten werden immer wieder Menschen zum Verhängnis. Eine nunmehr ausgezeichnete Aktion macht auf das Thema Sicherheit im Wasser aufmerksam.

Große Streckensanierung: Bahn ist mit Riedbahn-Ersatzverkehr zufrieden

Die Generalsanierung und der Ersatzverkehr der Riedbahn läuft. Die ersten Tage zeigen laut Bahn: Das Konzept geht auf.



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.