News aus Baden-Württemberg
Schwerster Kürbis Deutschlands wiegt 796 Kilogramm

News aus Baden-Württemberg Schwerster Kürbis Deutschlands wiegt 796 Kilogramm

Quelle: Bernd Weißbrod
dpa

Der schwerste Kürbis kommt in diesem Jahr aus Bayern. Die Züchter David und Jakob Frommelt aus Erkheim haben am Sonntag das Kürbiswiegen im Blühenden Barock in Ludwigsburg gewonnen. Ihr Kürbis der Sorte «Atlantic Giant» wog genau, 796 Kilogramm.

An der Deutschen Meisterschaft im Kürbiswiegen nehmen Züchter aus dem ganzen Bundesgebiet teil. Beim Wettmessen auf der Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg galt es, das deutsche Rekordgewicht aus dem Jahr 2018 zu schlagen. Es liegt bei satten, 916 Kilogramm, eine Zucht von Mario Weishäupl aus Bayern. In einer eigenen Baden-Württemberg-Wertung hält Züchter Nils Schuon aus Haiterbach den Rekord im Kürbiswiegen mit 695 Kilogramm.

Eine Woche später (9. Oktober) kommen die Kürbisse aus ganz Europa auf die Waage. Titelverteidiger ist Stefano Cutrupi aus Radda in Chianti (Italien), der im vergangenen Jahr mit seinem 1217,5-Kilogramm-Kürbis den ersten Platz belegte.

In den Gärten rund um das Ludwigsburger Schloss sind bei der jährlichen Kürbisausstellung unzählige Exemplare und riesige Kürbis-Skulpturen zu sehen.

Weitere Nachrichten

Frontalzusammenstoß zweier Autos in Karlsruhe: Fünf Menschen verletzt

Beim Frontalzusammenstoß zweier Autos im Landkreis Karlsruhe sind fünf Menschen verletzt worden, darunter auch ein Kleinkind.

Sparen ohne Sperren: Zoos in Baden-Württemberg in der Energiekrise

Tropenfische brauchen warme Temperaturen, Reptilien und Orang-Utans auch. Zoos müssen die Aquarien, Terrarien oder Tierhäuser beheizen. Die Energiekrise befeuert die Kosten nach einer bereits belastenden Corona-Zeit. Wie reagieren die Zoos im Land?

Modellversuch: Häftlinge sollen in Zellen Zugang zu Computern bekommen

Häftlinge in Baden-Württemberg sollen in den Gefängniszellen Zugang zu Computern bekommen.

Wallbox: Verbraucherschützer skeptisch bei Stromabriegelung

Verbraucherschützer haben vor überzogenen zeitweisen Stromabriegelungen durch Netzbetreiber im Zuge des Ausbaus von E-Ladestationen gewarnt.

Bauminister für Förderung nicht nur von sozialem Wohnungsbau

Die Bauminister der Länder haben vor einer zu starken Fokussierung auf den sozialen Wohnungsbau bei der Förderpolitik gewarnt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.