Neue Stehrutsche
„Sky Surfer“ eröffnet: Im Europabad gibt es Rutschenspaß im Stehen

Neue Stehrutsche „Sky Surfer“ eröffnet: Im Europabad gibt es Rutschenspaß im Stehen

Quelle: Melanie Hofheinz

Im Europabad Karlsruhe wurde am Freitag, 06. August 2021, die offizielle Inbetriebnahme der mittlerweile achten Rutsche des Erlebnisbades gefeiert. „Sky Surfer“ heißt die neue Stehrutsche, die es den Badegästen nun ermöglicht durch das Europabad zu surfen.

Europabad Karlsruhe: Rutschenspaß im Stehen

Das Europabad Karlsruhe hat am Freitag, 06. August 2021, seine achte Rutsche offiziell in Betrieb genommen. Anders als bei einer gewöhnlichen Rutsche wird bei „Sky Surfer“ im Stehen gerutscht. Eine Besonderheit, die es so nur dreimal in Deutschland gibt, erklärt Bäderchef Oliver Sternagel.

„Wir wollten etwas Besonderes für Karlsruhe haben. Jetzt kann man sozusagen durch das Europabad surfen“, so Sternagel weiter.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Sky Surfer“: 61 Meter Länge, acht Meter Höhe

Die neue Wasserrutsche verläuft in acht Metern Höhe über dem Erlebnisbecken im Innenbereich des Bades. Auf einer Gesamtlänge von 61 Metern und einem Gefälle von 12 Prozent können die Rutschenden ihre Surf-Fähigkeiten testen.

Die Kosten der neuen Rutsche liegen bei rund 400.000 Euro bis 500.000 Euro. Geplant wurde „Sky Surf“ bereits vor der Corona-Pandemie. Die Zeit während des Lockdowns und die damit verbundenen Schließung der Bäder konnte für den Bau der Wasserrutsche genutzt werden.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Beliebt: Europabad mit Besucherrekord im Juli

Sommerferien, Regenwetter und eine neue Rutsche – das lockt die Besucher in das Europabad Karlsruhe. So sind derzeit teilweise lange Schlangen von Familien vor dem Eingang des Erlebnisbades zu sehen.

„Im Juli konnten wir einen Besucherrekord verbuchen. So viele Gäste waren seit dem Bestehen des Bades noch nie in einem Monat im Europabad“, so Sternnagel, der sich freut, nach der coronabedingten Schließung wieder zahlreiche Badegäste begrüßen zu dürfen.

 

Prominenter Rutscher: Boxer Vincent Feigenbutz testete für meinKA die neue Rutsche. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Weitere Nachrichten

Die Rheinbrücke bei Karlsruhe

Aktuelle Planungen: Info-Veranstaltung zur zweiten Rheinbrücke in Karlsruhe

Am Dienstag, 04. Oktober 2022, (18:00 Uhr bis 20:30 Uhr), lädt das Regierungspräsidium Karlsruhe, Interessierte zu einer öffentlichen Bürgerinformationsveranstaltung zum Thema "Bau der zweiten Rheinbrücke" in die Badnerlandhalle nach Neureut ein.

Über Baumstämme & durch Schlamm: Karlsruher Kreisfeuerwehren auf dem Unimog-Testgelände

Am Samstag, 24. September 2022, war der Kreisfeuerwehrverband Karlsruhe auf dem Unimog Testgelände in Ötigheim unterwegs. Bei dem abenteuerlichen Fahrerseminar nahmen vier Unimog-Löschfahrzeuge aus dem Landkreis teil, heißt es in einer Pressemeldung.

3D-Modell eröffnet: Mit dem Joystick durch die neugestaltete Kaiserstraße

Im Frühjahr 2023 beginnen die Arbeiten zur Neugestaltung der Kaiserstraße in Karlsruhe. Alle Interessierten, die sich schon heute ein Bild von der neuen Fußgängerzone machen möchten, können die "neue Kaiserstraße" ab sofort in einem 3D-Modell erleben.

Taxi

Taxifahrer in Karlsruhe bekam erst kein Geld und dann eine Faust ins Gesicht

Ein 32-jähriger Taxifahrer wurde am Freitagmorgen, 23. September 2022, in Karlsruhe von einer jungen Frau nicht bezahlt und anschließend von ihrem Freund ins Gesicht geschlagen. Polizisten konnten beide festnehmen, wird in einer Pressemitteilung informiert.

Fridays for Future-Demo: Zahlreiche Straßensperrungen in Karlsruhe

Wie die Stadt Karlsruhe informiert, werden etwa 2.000 Teilnehmende am Freitag, 23. September 2022, bei der Demo "Globaler Klimastreik von Fridays for Future" in der Karlsruher Innenstadt erwartet. Aufgrund der Versammlung wird es Straßensperrungen geben.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.