Corona in der Fächerstadt
Bußgeldbehörde übernimmt: Mutmaßliche Corona-Verstöße in Karlsruher Club

Corona in der Fächerstadt Bußgeldbehörde übernimmt: Mutmaßliche Corona-Verstöße in Karlsruher Club

Quelle: Jens Büttner

Anfang Juli infizierten sich viele Besucher in einem Karlsruher Club mit dem Corona-Virus. Die beim Ordnungs- und Bürgeramt angesiedelte Infektionsschutzbehörde hat nun in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Karlsruhe den Sachverhalt fachlich geprüft.

Bußgeldbehörde übernimmt das Verfahren

Wie die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung erklärt, infizierten sich im Juli 2021, sich viele Besucher in einem Karlsruher Club mit dem Corona-Virus.

Die beim Ordnungs- und Bürgeramt angesiedelte Infektionsschutzbehörde hat nun in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt Karlsruhe das Geschehen aufgearbeitet und den Sachverhalt fachlich geprüft.

 

Verstoß gegen die Corona-Landesverordnung

Danach bleibt der Anfangsverdacht eines möglichen Verstoßes gegen die damals geltende Corona-Landesverordnung bestehen, erklärt die Stadt weiter.

Nun geht das Ergebnis zur weiteren Bearbeitung an die Bußgeldbehörde, die die Einleitung eines Verfahrens prüft.

 

Weitere Ermittlungen nehmen Zeit in Anspruch

Dies wird ebenso wie ein mögliches Bußgeldverfahren – mit den notwendigen Ermittlungen – einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen.

Betroffen von einem solchen Verfahren könnten sowohl der Betreiber des Clubs, aber auch Gäste sein, die falsche Kontaktdaten hinterlassen haben, wird weiter informiert.

 

Weitere Nachrichten

Herabstürzende Lüfterteile: Karlsruher Autotunnel in weiter Ferne

Zunächst stimmt etwas mit zwei Ventilatoren nicht, dann fliegen Rotorblätter - Karlsruhe zieht die Notbremse. Die Eröffnung des Autotunnels in der City ist in weite Ferne gerückt.

Stadt Karlsruhe lenkt im Streit um insektenfreundliches Grundstück ein

Im Streit um ein insektenfreundlich gestaltetes Grundstück mit Steinmauern und Hochbeeten lenkt die Stadt Karlsruhe ein und geht auf den Pächter, einen Karlsruher Imker, zu.

Polizei Karlsruhe warnt vor verdächtigem Anbieter von Billighonig

Das Polizeirevier Karlsruhe-Marktplatz kontrollierte am Montagnachmittag im Bereich des Karlsruher Marktplatzes einen verdächtigen 58-Jährigen, der in der Nord- und Nordweststadt offenbar an Haustüren klingelte und Billighonig anbot, wird informiert.

Schloss Gottesaue Hochschule für Musik Karlsruhe

Salsa, Standard & Latein: Kostenloses Tanztraining am Gottesauer Schloss

Lust das Tanzbein zu schwingen? Für Tänzerinnen und Tänzer gibt es beim "Sport am Abend" vom 07. Juni bis 28. Juni 2022, immer dienstags von 19:00 bis 20:00 Uhr ein kostenfreies Tanztraining im Freien am Gottesauer Schloss, informiert die Stadt Karlsruhe.

Kulturprogramm im "Reallabor Passagehof" ist gestartet

Im Passagehof startete am 23. Mai, das erste von zwei Reallaboren in Karlsruhe. Unter dem Motto "Platz für mehr" kann dort in den nächsten acht Wochen erlebt werden, wie Mobilität, Klimaschutz und öffentliches Leben gemeinschaftlich gestaltet werden kann.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.