Corona in der Fächerstadt
Spargelbauern bewältigen Ernte „trotz Corona-Chaos“

Corona in der Fächerstadt Spargelbauern bewältigen Ernte „trotz Corona-Chaos“

Quelle: Peter Steffen
dpa

Trotz widriger Umstände in der Corona-Krise haben die Spargel- und Beerenanbauer im Land die Saison besser bewältigt als zunächst angenommen.

Es hätten in der Saison rund 28 Prozent Erntehelfer gefehlt, die wegen der Corona-Maßnahmen nicht hätten anreisen können, hat der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer in einer Umfrage ermittelt. So hätten bis zu 30 Prozent der Ernte nicht eingeholt werden können, sagte Vorstandschef Simon Schumacher am Dienstag.

Hinzu sei der Absatzverlust durch die Schließung der Gastronomie gekommen, der jedoch „von einer sehr guten Nachfrage in der Direktvermarktung teilweise aufgefangen“ wurde.

Die Saison habe somit auch ihre positiven Seiten gehabt, unter anderem die Witterung mit kühleren Phasen, die für einen gleichmäßigen Ernteverlauf ohne hohe Erntespitzen gesorgt habe. Aber auch die große Bereitschaft der inländischen Bevölkerung, bei der Ernte mitzuhelfen, habe geholfen, hieß es beim Verband.

Mehr zum Thema

Spargel-Saison in Karlsruhe – Infos zu Hofläden, Verkaufsständen & Co.

Nur wenige Wochen im Jahr kann das beliebte Stangengemüse geerntet und verspeist werden – doch auch in Karlsruhe ist der Spargel heiß begehrt. meinKA hat sich in der Region umgeschaut und die besten Hofläden, Verkaufsstände und Restaurants gefunden.

Wegen Corona-Krise: Spargelbauern rechnen mit Einbußen

Spargel kann nicht gestochen werden, weil helfende Hände aus dem Ausland fehlen - Spargelbauern rechnen zur Halbzeit der Ernte so mit Einbußen.

Frühe Spargelsaison – in Bruchsal gibt es die ersten Stangen

Heimischer Spargel schon Anfang März? Das geht - aber nur von beheizten Feldern. Und es bleibt ein exklusiver Genuss, die Mengen sind sehr klein.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.