News aus der Fächerstadt
Sperrung & Umleitung: Bauabschnitte in der Karlsruher Kriegsstraße werden finalisiert

News aus der Fächerstadt Sperrung & Umleitung: Bauabschnitte in der Karlsruher Kriegsstraße werden finalisiert

Quelle: KASIG/Nicolas Lutterbach

Die Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft (KASIG) setzt ab Montag, 27. März 2023, die Arbeiten in der Kriegsstraße fort. Hierbei sollen bis Mitte Mai die verbliebenen Abschnitte zwischen Hirschstraße und Ritterstraße in Angriff genommen werden.

KASIG finalisiert weitere Bauabschnitte

Ab Montag, 27. März 2023, wird die KASIG die Arbeiten der Kriegsstraßen-Abschnitte zwischen Hirschstraße und Ritterstraße fort. Hier stehen Asphaltarbeiten, der Bau von Gehwegen, neue Fahrbahnmarkierungen und das Anlegen von Pflanzbeeten für neue Bäumen an.

Für diese Bauarbeiten wird die Kriegsstraße auf der Südseite stadteinwärts zwischen Hirschstraße und Karlstraße für sieben Wochen bis zum 15. Mai für den Kfz- und Radverkehr gesperrt. Sowohl für den Kfz-Verkehr als auch für den Radverkehr werden Umleitungen eingerichtet.

 

Vollständige Sperrung im Mai notwendig

Ebenfalls ab dem 27. März 2023, wird die KASIG im Abschnitt Karlstraße bis Ritterstraße beginnen, auf der Südseite der Kriegsstraße den baulichen Endzustand herzustellen. In diesem Abschnitt wird es zu Behinderungen des Straßenverkehrs kommen. Die Durchfahrt und insbesondere die Zufahrt zu den Grundstücken werden bis auf die letzten beiden Wochen der Bauarbeiten möglich sein.

In der Zeit vom 04. bis zum 15. Mai 2023, muss dieser Abschnitt dann für den Kfz- und Radverkehr vollständig gesperrt werden. Auch hier werden Umleitungen für den Kfz- und Radverkehr eingerichtet, heißt es in einer Pressemeldung.

 

Weitere Arbeiten im November geplant

Mitte Mai sollen dann alle noch ausstehenden Abschnitte ihr endgültiges Aussehen erhalten haben. Die Baumpflanzungen auf der Südseite des Abschnitts zwischen der Karlstraße und der Ritterstraße werden jedoch erst im November dieses Jahres erfolgen.

Auf den Tram- und Stadtbahnverkehr der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) sollen die Baumaßnahmen der KASIG keinerlei Auswirkungen haben.

 

Weitere Nachrichten

Für einen guten Zweck: Karlsruherin Pamela Reif setzt sich an die dm-Kasse

Millionen von Followern im Netz verfolgen das Leben von Pamela Reif auf Ibiza oder in anderen Teilen der Welt. Manch einer trainiert auch zu ihren Fitness-Videos. Jetzt kassiert die Karlsruherin ab.

Probleme mit der Wertstofftonne in Karlsruhe: Lösung zögert sich weiter hinaus

Noch keine Lösung für den Vollservice bei der Karlsruher Wertstofftonne: Nach Erteilung einer Rüge hat ein Dienstleistungsunternehmen bei der Vergabekammer Baden-Württemberg, einen Nachprüfungsantrag zum Gemeinderatsbeschluss vom 19. März 2024, eingereicht.

Wegen Baum: Hundeauslauffläche in der Günther-Klotz-Anlage teilweise gesperrt

In unmittelbarer Nähe der eingezäunten Hundeauslauffläche in der Günther-Klotz-Anlage befindet sich ein Torso einer Eiche, der umsturzgefährdet ist. Dies haben Baumuntersuchungen ergeben - daher ist die dortige Hundeauslauffläche teilweise gesperrt.

Wald- und Wiesenfläche nahe Baggersee in Karlsruhe in Brand geraten

Aus bislang unbekannter Ursache brach am Dienstagabend, 09. April 2024, nahe eines Baggersees zwischen Karlsruhe-Neureut und Eggenstein-Leopoldshafen ein Feuer aus. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.

Baustellen-Verschönerung: Kaiser- & Lammstraße werden zur Leinwand für Graffiti-Kunst

Seit einem Jahr wird an der Neugestaltung der Karlsruher Kaiserstraße gearbeitet. Dass Baustellen nicht nur Lärm und Schmutz verursachen, sondern auch Raum für Kunst und Gemeinschaft bieten können, soll eine temporäre Bodenbemalung ab sofort zeigen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.