News aus der Fächerstadt
Stadt Karlsruhe sucht radfahrende „Wetterdatensammler“ für Pilotprojekt

News aus der Fächerstadt Stadt Karlsruhe sucht radfahrende „Wetterdatensammler“ für Pilotprojekt

Quelle: Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz

Für das Sammeln von Wetterdaten benötigt die Karlsruher Stadtverwaltung die Unterstützung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Interessierte können sich noch zum 16. Juli 2023, als Wetterdatensammlerinnen und -sammler bewerben, heißt es in einer Pressemeldung.

Wetterdatensammlerinnen & -sammler gesucht

Die Stadt Karlsruhe benötigt Unterstützung für ein Pilotprojekt – hierfür werden Wetterdatensammlerinnen und -sammler gesucht. Wer sich bewirbt, erhält leihweise einen tragbaren Wettersensor (MeteoTracker), der bevorzugt an einem Fahrrad befestigt wird.

Die Teilnehmenden fahren mit diesem MeteoTracker von Mitte Juli bis Mitte September auf ihren gewöhnlichen Strecken durch die Stadt und sammeln dabei Stadtklimadaten. Das Umweltforschungszentrum (UFZ) in Leipzig wird diese Daten für wissenschaftliche Zwecke nutzen, die Stadt Karlsruhe für Projekte der Klimaanpassung.

Hier geht es zur Anmeldung und zu weiteren Informationen.

 

Geänderte Klimabedingungen in Karlsruhe

Um die Stadt Karlsruhe besser an geänderte Klimabedingungen anzupassen, sind Erkenntnisse über das Stadtklima auf lokaler Ebene erforderlich. Das EU-geförderte Projekt CityCLIM hat zum Ziel, diese Daten zu sammeln.

Für Karlsruhe als Pilotstadt in diesem Projekt werden Wetter- und Klimadienste entwickelt, die speziell auf Städte zugeschnitten sind. Damit sollen neue Erkenntnisse zu den lokalen Bedingungen gewonnen und die Planung für Extremwetterereignisse unterstützt werden.

 

Weitere Nachrichten

Anbauvereinigungen: Baden-Württemberg regelt Zuständigkeiten für Umsetzung des Cannabisgesetzes

Ab dem 01. Juli 2024 können in Baden-Württemberg Anträge zum Betreiben von Cannabis-Anbauvereinigungen beim Regierungspräsidium Freiburg gestellt werden. Die landesweite Überwachung der Anbauvereinigungen übernimmt das Regierungspräsidium Tübingen.

"Karlsruhe klingt – music to go!": Innenstadt wird zur Freiluftbühne für Live-Musik

Wenn am Samstag, 29. Juni 2024, rhythmische Klänge in der Karlsruher Innenstadt zu hören sind, dann heißt es wieder: "Karlsruhe klingt – music to go!". Drinnen und draußen, ober- und unterirdisch bringen über 100 Menschen Musik in die Fächerstadt.

Mehrere Hochsitze in Karlsruhe durch Brände beschädigt - Polizei sucht Zeugen

Am Sonntagnachmittag, 23. Juni 2024, wurden der Polizei innerhalb von 90 Minuten drei von Feuer beschädigte Hochsitze im Bereich Wössingen gemeldet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden.

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Verkehrsunfall in Weingarten und leistet Widerstand

In der Nacht auf Sonntag, 23. Juni 2024, verlor ein alkoholisierter Pkw-Fahrer in Weingarten offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Fahrbahnabgrenzung. Bei der Personenkontrolle schlug er dann zudem nach den Polizeibeamten.

Teilerneuerung der Albbrücke in Karlsruhe sorgt für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen

Das Regierungspräsidium plant die Teilerneuerung der Albbrücke in Karlsruhe zwischen den Anschlussstellen 10 (AS Raffinerien) und 11 (AS Karlsruhe-Maxau). Die Arbeiten beginnen im Oktober 2024, vorab sind Bürgerinformationsveranstaltungen geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.