News aus Baden-Württemberg
Tiefstand bei Scheidungen: Nur noch jede dritte Ehe geschieden

News aus Baden-Württemberg Tiefstand bei Scheidungen: Nur noch jede dritte Ehe geschieden

Quelle: Pixabay
dpa

In Baden-Württemberg haben sich im vergangenen Jahr so wenige Paare scheiden lassen, wie seit über drei Jahrzehnten nicht mehr.

Nach Angaben des Statistischen Landesamtes wurden 2022 gut 17.000 Ehen geschieden – der niedrigste Wert seit 1990. Dennoch zeigen die Auswertungen der Statistiker, dass sich die Zahl der Scheidungen langfristig deutlich erhöht hat: Im vergangenen Jahr war sie immer noch ein Drittel höher, als noch 1980. Derzeit werde etwa jede dritte Ehe geschieden, hieß es.

Ähnlich wie auch in den Vorjahren lag die Dauer der 2022 geschiedenen Ehen bei durchschnittlich 16 Jahren. Darunter hatten am häufigsten Paare schon nach rund sechs Jahren – Trennungsjahr meist inklusive – die Nase voll vom Verheiratetsein. An zweiter und dritter Stelle lagen sieben- und achtjährige Ehen.

Aber auch sehr langjährige Ehen zerbrachen: Bei jeder sechsten der 2022 geschiedenen Ehen war die Silberhochzeit bereits vorbei. Acht Paare ließen sich gar im Jahr der sogenannten goldenen Hochzeit scheiden, also nach 50 Jahren Trauschein.

Das Rekordtief bei den Scheidungen könnte nach Angeben der Statistiker auch Corona als Ursache haben: «Möglicherweise spielten für diesen relativ niedrigen Wert auch Corona-bedingte Verzögerungen beziehungsweise Verschiebungen der Scheidungsverfahren vor den Familiengerichten eine Rolle.»

 

Weitere Nachrichten

Europa-Park startet neue Achterbahn "Voltron Nevera"

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage.

Volocopter in Bruchsal: CSU wirft Aiwanger Blockade von Umzug nach Bayern vor

Die CSU hat dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vorgeworfen, eine Bürgschaft für den Elektro-Helikopter-Hersteller Volocopter und damit den Umzug des Start-ups nach Bayern zu blockieren.

Laut Netze BW: Erdgasnetz im Land ist weitgehend bereit für Wasserstoff

Wasserstoff gilt als Energieträger der Zukunft - und könnte neben der Industrie teils auch in den Heizungskellern des Landes zum Einsatz kommen. Ein Feldversuch zeigt: Das Erdgasnetz wäre dafür weitgehend bereit.

Bundesgerichtshof in Karlsruhe: THC-Grenzwert bleibt bei 7,5 Gramm

Der Bundesgerichtshof (BGH) hält auch nach der teilweisen Legalisierung von Cannabis am bisherigen strengen Orientierungswert für Strafen bei schweren Verstößen fest.

Gericht beschlagnahmt Schiff nach millionenschwerem Schaden in Iffezheim

Eine betrunkene Steuerfrau soll den Unfall mit dem Schiff «La Primavera» an der Rheinschleuse Iffezheim im November verursacht haben. Ein Millionenschaden entstand. Nun wurde das Schiff beschlagnahmt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.