Corona trübt Gesamtbild
Umfrage: 90 Prozent sind mit dem „Wirtschaftsstandort Karlsruhe“ zufrieden

Corona trübt Gesamtbild Umfrage: 90 Prozent sind mit dem „Wirtschaftsstandort Karlsruhe“ zufrieden

Quelle: Thomas Riedel

Die Stadt Karlsruhe hat nun die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht. Nahezu 90 Prozent sind mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden.

90 Prozent der Betriebe sind zufrieden

Wie aus einer Pressemeldung hervorgeht, hat die Stadt Karlsruhe die Ergebnisse der in Kooperation mit der City Initiative Karlsruhe (CIK) in den Monaten April und Mai durchgeführten Unternehmens- und Betriebsumfrage veröffentlicht.

Die 618 teilnehmenden Betriebe haben in der Online-Umfrage ihre Einschätzungen zu Karlsruhe als Wirtschaftsstandort, den betrieblichen Folgen der Corona-Pandemie sowie zu den Leistungen und Angeboten der Wirtschaftsförderung abgegeben.

Die Auswertungen zeigen unter anderem, dass nahezu 90 Prozent der in der Fächerstadt ansässigen Betriebe mit Karlsruhe als Wirtschaftsstandort eher oder sehr zufrieden sind.

 

Corona-Krise trübt das Gesamtbild ein

Trotz der insgesamt positiven Einschätzungen, trüben die Folgen der Corona-Pandemie das Gesamtbild ein, erklärt die Stadt weiter. So hatten zum Zeitpunkt der Umfrage über 80 Prozent der Karlsruher Betriebe mit mittelbaren oder unmittelbaren negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Zu diesen zählen eine sinkende Nachfrage, Personalausfälle sowie Probleme mit den Lieferketten.

Rund 30 Prozent der Betriebe in der Fächerstadt hatten zum Umfragezeitpunkt Corona-Finanzhilfen beantragt. Besonders betroffen von den Folgen der Corona-Pandemie sind neben Betrieben des Gastgewerbes und des Einzelhandels vor allem auch die „sonstigen Dienstleister“, zu denen unter anderem Friseure, Kosmetikstudios, Reiseveranstalter, Verkehrsdienstleister und Kulturbetriebe zählen. Ebendiese Branchen sind es auch, die zu überdurchschnittlich hohen Anteilen eher skeptisch in die nahe Zukunft schauen.

 

Impulse: Wirtschaftsförderungsstrategie

Michael Kaiser, Direktor der Wirtschaftsförderung, dankt den Karlsruher Betrieben für die hohe Teilnahmebereitschaft an der Umfrage mit einer Rücklaufquote von nahezu 30 Prozent und freut sich über die positiven Rückmeldungen zur Arbeit der Wirtschaftsförderung. Gute Werte gab es hier vor allem für die von der Wirtschaftsförderung angebotenen Dienstleistungen:

90 Prozent der letztjährigen Nutzerinnen und Nutzer waren sehr zufrieden oder eher zufrieden. „Das zeigt uns, dass unser Portfolio bereits sehr gut auf die Bedürfnisse der Unternehmen und Investoren ausgerichtet ist“, erläutert Kaiser. Damit dies weiter so bleibt, fließen die Impulse aus der Umfrage in die aktuelle Fortschreibung der Wirtschaftsförderungs-Strategie 2030 ein.

 

Weitere Nachrichten

Kostenlose KVV.nextbike-Ausleihe: 30 Minuten gratis Radeln

Im Zeitraum zwischen Sonntag, 12. Dezember 2021, bis einschließlich Montag, 28. Februar 2022, können die KVV.nextbike-Fahrräder in den ersten 30 Minuten einer Ausleihe kostenlos genutzt werden, darüber informiert der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV).

"Zoofreunde" finanzieren neue Nebelanlage im Karlsruher Exotenhaus

Im Exotenhaus des Zoologischen Stadtgartens Karlsruhe gibt es eine neue Nebelanlage. Diese bringt Vorteile für Tiere und Pflanzen. Zu verdanken ist die Anlage den "Zoofreunden Karlsruhe". Der Förderverein hat den Einbau mit 44.000 Euro finanziert.

Schäferhund "Wolfi" beschlagnahmte Karlsruher Streifenwagen

Ein streunender Schäferhund flüchtete sich bereits am Donnerstag, 02. Dezember 2021, im Bereich der Rheinhafenstaße in Mühlburg vor den anrückenden Polizeibeamten in deren Streifenwagen und verweigerte trotz guten Zuredens, diesen wieder zu verlassen.

Spezialeinsatzkommando in der Südstadt: Frau wurde mit dem Tode bedroht

Die Polizei musste, unter Einsatz des Spezialeinsatzkommandos Baden-Württemberg, am Sonntag, 05. Dezember 2021, in der Karlsruher Südstadt einen alkoholisierten 62-jährigen Mann festnehmen, der seine Ehefrau geschlagen und mit dem Tode bedroht hatte.

Karlsruher LIONS mit Auswärtssieg gegen RASTA Vechta

Die PS Karlsruhe LIONS haben es erneut spannend gemacht. Nach 45 Spielminuten lautete der Endstand am Samstagabend, 04. Dezember 2021, (12. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA) gegen RASTA Vechta allerdings 99:107 für die Karlsruher.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.