Polizei
Umherfliegender Reifen beschädigt Fahrzeuge auf Autobahn 8

Polizei Umherfliegender Reifen beschädigt Fahrzeuge auf Autobahn 8

Quelle: Florian Geier

Ein Sattelschlepper hat auf der Autobahn 8 bei Karlsbad (Kreis Karlsruhe) zwei Reifen verloren und so einen schweren Unfall verursacht.

Einer der umherfliegenden Reifen traf zwei Lastwagen und fünf Autos, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der andere Reifen landete im Grünstreifen. Zwei Menschen wurden bei dem Unfall am Montagmorgen leicht verletzt.

Die Autobahn 8 war in Richtung Stuttgart für ungefähr zweieinhalb Stunden gesperrt worden. Laut Polizei schlitzte der Reifen den Tank eines der Lastwagen auf.

Die Einsatzkräfte mussten die Fahrbahn daraufhin von ausgelaufenem Diesel reinigen. Es bildete sich ein mehr als zehn Kilometer langer Rückstau. Fünf Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 50.000 Euro.

 

Die Meldungen der Polizei

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Mehr als 70.000 demonstrieren gegen Corona-Maßnahmen

In Baden-Württemberg sind am Montag 74.000 Demonstranten auf 355 Versammlungen gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gegangen - so viele wie nie.

Lockerung im Handel, Kultur und Sport: FFP2-Maske im ÖPNV

Die Justiz macht massiv Druck: Das Land soll lockern, wenn die Grenzwerte das hergeben. Kretschmann will wegen Omikron vorsichtig bleiben - geht aber nun doch erste Öffnungsschritte.

Baden-Württemberg plant Lockerungen für Sport- & Kulturveranstaltungen

Baden-Württemberg will die Corona-Regeln für Sport- und Kulturveranstaltungen ebenfalls lockern, aber nicht so stark wie Bayern.

Baden-Württemberg will Wohnen bezahlbarer machen

Wohnen wird von vielen als soziale Frage der Zeit bezeichnet. Das Land setzt deshalb viele Millionen Euro ein, um es ein wenig günstiger zu machen. Eine Mammutaufgabe.

Geld Euro Verluste

Baden-Württemberg zahlte 2021 rund vier Milliarden für andere Länder

Früher hieß es Länderfinanzausgleich, heute Finanzkraftausgleich. Doch die größten Geber bleiben dieselben. Nach den Bayern müssen die Baden-Württemberger am tiefsten in die Tasche greifen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.