News aus Baden-Württemberg
Umweltbonus: Mehr als 40.000 Anträge für Elektroprämie

News aus Baden-Württemberg Umweltbonus: Mehr als 40.000 Anträge für Elektroprämie

Quelle: Julian Stratenschulte
dpa

Die Anfang Juni erhöhte Kaufprämie für Elektroautos und Plug-in-Hybride sorgt nach Angaben des baden-württembergische Kraftfahrzeuggewerbes für einen kräftigen Schub beim Interesse an Autos mit diesen Antriebstechnologien.

Die Anträge auf den Umweltbonus bewegten sich auf Rekordhoch teilte der Verbands des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg am Freitag mit. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) habe im August 3.549 Anträge für den Umweltbonus im Südwesten registriert, im Juli waren es noch 3.419.

«Man darf aber nicht vergessen, dass nach wie vor Fahrzeuge zugelassen werden, die vor Corona bestellt wurden und eine lange Lieferzeit hatten», betonte Michael Ziegler, Präsident des Verbands des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg. Insgesamt seien für den Südwesten seit Beginn der Förderung 2016 41 154 Umweltboni bewilligt worden.

Seit dem 3. Juni gilt die neue erhöhte Kaufprämie für Elektroautos. Sie kann aus einem Zuschuss von bis zu 6000 Euro vom Staat und einem Rabatt von bis zu 3000 Euro vom Hersteller bestehen.

Ziegler sagte, die Ladeinfrastruktur für Elektroautos befinde sich immer noch im Aufbau – doch das Bundeskartellamt erhalte schon zunehmend Beschwerden über Preise und Konditionen.

«Kunden bereiten die unterschiedlichen Systeme und Preisgestaltungen einer Vielzahl von Betreibern Probleme, hier schreit die Situation nach einer Verbesserung der Kundenfreundlichkeit.» In Baden-Württemberg gebe es den Angaben der Bundesnetzagentur zufolge momentan 2.185 Ladesäulen, zudem gebe es laut Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) derzeit rund 4.100 Ladepunkte.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg ändert Quarantäneregeln bei Coronaverdacht

In Baden-Württemberg gelten von diesem Samstag an neue Quarantäne-Regeln bei möglichen oder nachgewiesenen Corona-Infektionen.

Land verteilt Millionen Masken an Schulen und Einrichtungen

Noch vor Weihnachten sollen Schulen in Baden-Württemberg rund 8,4 Millionen FFP2-Masken erhalten.

Streit um Schulen: Wechselunterricht an Corona-Hotspots

Um wenig wird derzeit so gestritten wie um den Bildungsbereich: Wie und wo soll in Pandemie-Zeiten unterrichtet werden? Die Landesregierung ist sich da nicht ganz einig. Nun gibt es Bewegung.

"Weihnachtskuriere" in Karlsruhe sollen lokale Händler stützen

Die Einzelhändler stellen sich auf coronabedingt hohe Umsatzeinbußen im so wichtigen Weihnachtsgeschäft ein, viele Betriebe sind in Not. Wie man die wirtschaftlichen Schäden minimieren könnte? Einige Kommunen haben vor dem ersten Adventssamstag kreative Ansätze.

Die Krankenversorgung in Karlsruhe.

Klinikmitarbeiter bekommen bis zu 1.500 Euro Corona-Prämie

Als Dank für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie können Mitarbeiter in 69 Krankenhäusern im Südwesten jetzt bis zu 1500 Euro Pflegeprämie bekommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.