Polizei Karlsruhe
Unbekannte Person in Kraichtal wirft Giftköder in Höfe von Hundebesitzern

Polizei Karlsruhe Unbekannte Person in Kraichtal wirft Giftköder in Höfe von Hundebesitzern

Quelle: Thomas Riedel

Eine unbekannte Person hat wohl am Montag, 10. Januar 2022, in Kraichtal gezielt vergiftete Würstchen und Fleisch in den Hof eines Anwesens, indem eine Frau mit ihrem Vierbeiner lebt, geworfen. Die Polizei Karlsruhe sucht nach Hinweisen zu dem Vorfall.

Kraichtal: Giftköder in Höfe geworfen

Wie die Polizei informiert, hat eine bislang unbekannte Person am Montagvormittag, 10. Januar 2022, in Kraichtal gezielt vergiftete Würstchen und Fleisch in den Hof eines Anwesens, indem eine Hundehalterin mit ihrem Vierbeiner lebt, geworfen.

Schon am Dreikönigstag hatte die 36-Jährige gegen 19:00 Uhr wohl ein Stück Fleisch im Hof des Anwesens in der Herrenstraße aufgefunden, das offenbar über das Hoftor geworfen worden war. Sie geht davon aus, dass dieses in irgendeiner Form präpariert wurde, um ihrem Hund zu schaden. Der Schäferhund hat aber das Fleisch glücklicherweise nicht angerührt.

 

Fleisch und Würstchen wohl präpariert

Am vergangenen Montag fand sie gegen 10:30 Uhr Würstchen in ihrem Hof, die nach ihren Angaben wohl auch präpariert waren. Auch hier konnte sie die Würstchen sichern, bevor sie ihr Hund entdeckte. Sowohl das Fleisch als auch die Würstchen wurden von der Polizei sichergestellt.

Offenbar hat eine Hundehalterin in der Kirschenstraße in ihrem Hof ebenfalls ein Stück Fleisch aufgefunden, das eventuell auch in diesem Kontext zu sehen sein könnte.

 

Die Polizei sucht nun nach Zeugen

Die Polizei sucht nun Bürger, die in diesem Bereich Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit den vermeintlichen Ködern stehen.

Diese können sich gerne mit dem Polizeirevier Bad Schönborn unter der Telefonnummer 07253/80260 in Verbindung setzen.

 

Weitere Nachrichten

Schulungen & Co.: Karlsruher Waldpädagogik stellt Jahresprogramm vor

Die Waldpädagogik des Forstamts Karlsruhe hat ihr Jahresprogramm vorgestellt und richtet sich damit an naturbegeisterte Familien und Erwachsene, die Spaß an gemeinsamen Erlebnissen in einer Gruppe haben, darüber informiert die Stadt Karlsruhe.

Neues von der Kombilösung: Lüftertests im Kriegsstraßen-Autotunnel

Für die Inbetriebnahme des Autotunnels unter der Kriegsstraße stehen Lüfter-Tests mit insgesamt 36 Strahlventilatoren bevor. Diese hängen unter der Decke des Karoline-Luise-Tunnels und sollen für eine Durchlüftung des 1,6 Kilometer langen Autotunnels sorgen.

Karlsruher Zoo-Seelöwe "Gino" bekommt auf Teneriffa ein neues Zuhause

Im Juni 2018 wurde Seelöwenbulle Gino im Zoo Karlsruhe geboren. In diesem Jahr steht sein Umzug bevor, da er nur noch geraume Zeit mit seinem Vater Stevie gemeinsam auf der Anlage leben kann. Sein neues Zuhause wird der "Loro Parque" auf Teneriffa.

Mehrere angemeldete sowie nichtangemeldete Versammlungen in Karlsruhe

Im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Karlsruhe fanden am Montag, 24. Januar 2022, mehrere angemeldete sowie nichtangemeldete Versammlungen sowie Zusammenkünfte im Zusammenhang mit den aktuellen Corona-Maßnahmen statt, so die Polizei Karlsruhe.

Vierblättrige Einbeere & Rotbuche: "Pflanzen des Jahres" wachsen in Karlsruhe

Die vierblättrige Einbeere und Rotbuche sind die Blume und Baum des Jahres. Die beiden von der Loki Schmidt Stiftung gekürten Pflanzen sind auch in den Karlsruher Wäldern reich vertreten, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.