Polizei Karlsruhe
Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen auf der A5 bei Karlsruhe

Polizei Karlsruhe Unfall mit sechs beteiligten Fahrzeugen auf der A5 bei Karlsruhe

Quelle: Thomas Riedel

50.000 Euro Sachschaden und vier verletzte Personen sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 5 am Mittwoch, 29. September 2021, zwischen Hagsfeld und Bruchsal in Fahrtrichtung Norden. Ein langer Stau mit einstündiger Vollsperrung war die Folge.

Unfall auf der A5 bei Karlsruhe

Aufgrund eines vorangegangenen Unfalls gegen 14:05 Uhr Regen bildete sich schnell ein Stau auf der A5 in Richtung Frankfurt. Bei diesem kleineren Unfall wurde niemand verletzt, informiert die Polizei Karlsruhe.

Ein 58-jähriger Fahrer eines Sattelzugs fuhr gegen 14:15 Uhr auf dem mittleren der drei Fahrstreifen. Direkt vor ihm fuhr ein Wohnmobil. Wegen des Staus aufgrund des vorangegangenen Unfalls standen auf dem linken Fahrstreifen ein Skoda, davor ein Ford und ein Passat.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Fahrzeuge aufeinander geschoben

Ein 41-Jähriger mit seinem Passat erkannte diesen Stau auf dem linken Fahrstreifen erst spät, konnte aber noch vor dem Wohnmobil auf den mittleren Fahrstreifen wechseln. Hierdurch mussten beide Fahrer offenbar stark bremsen. Der hinter dem Wohnmobil fahrende Sattelzug konnte nun einen Unfall nicht mehr vermeiden.

Er fuhr auf das vor ihm fahrende Wohnmobil auf, dieses wurde durch die Wucht des Aufpralls auf den vor ihm fahrenden Passat des 41-Jährigen aufgeschoben. Das Wohnmobil wurde noch auf den linken Fahrstreifen abgewiesen und kollidierte dort mit dem Skoda eines 30-jährigen Mannes. Durch diese Kollision wurden in der Folge noch der Ford und ein weiterer Passat aufeinander geschoben, so die Polizei.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Leicht verletzte Personen & Stau

Alle drei Insassen des Wohnmobils wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, ebenso der 41-jährige Passatfahrer. Im Wohnmobil wurde ein zweijähriges Kind samt seinen Eltern leicht verletzt.

Zur Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn in Fahrtrichtung Norden zunächst bis gegen 15:30 Uhr voll gesperrt, danach war zunächst der rechte Fahrstreifen wieder frei. Ab 17:30 Uhr konnte die Fahrbahn Richtung Norden wieder komplett freigegeben werden. Der Stau erreichte teilweise eine Länge von über zehn Kilometern.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Weitere Nachrichten

Warntag am 08. Dezember: Warnsysteme & Sirenen werden in Karlsruhe getestet

Zur Sicherstellung der Funktionsfähigkeit der Warninfrastruktur werden beim Warntag 2022 am Donnerstag, 08. Dezember, bundesweit ab 11:00 Uhr probeweise verschiedene Warnsysteme sowie die Sirenen ausgelöst, geht aus einer Pressemeldung hervor.

"Einschleifung" geplant: Diese Stadtbahnlinie fährt bald durch die Karlsruher Innenstadt

Wie der Landkreis Karlsruhe in einer Pressemeldung informiert, hat der Verwaltungsausschuss des Kreistags, am Donnerstag, 24. November 2022, grünes Licht für die geplante Einschleifung der Stadtbahnlinie S31/S32 in die Karlsruher Innenstadt gegeben.

Schwerer Verkehrsunfall auf der Durlacher Allee: Kollision zwischen Pedelec & Motorrad

Ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pedelecs und eines Motorrads ereignete sich am Freitagmorgen, 25. November 2022, auf der Durlacher Allee in Karlsruhe. Beide Unfallbeteiligten verletzen sich schwer, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Im Durlacher Weiherhofbad: Spindschlüssel geklaut und Auto gestohlen

Am Donnerstag, 24. November 2022, zwischen 18:10 Uhr und 18:55 Uhr, wurden im Durlacher Weiherhofbad mehrere Spindschlüssel entwendet, Wertgegenstände gestohlen und sogar ein Auto geklaut, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Präsenz & Prävention: Karlsruher Polizei überwacht die Weihnachtsmärkte

Im Stadt- und Landkreis Karlsruhe findet ab Ende November wieder eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten und anderen vorweihnachtlichen Veranstaltungen statt. Das Polizeipräsidium Karlsruhe wird auf diesen Präsenzstreifen sowie Präventionsmaßnahmen durchführen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.