queerKastle e.V.
Vereinsgründung: Karlsruhe bekommt ein queeres Zentrum für queere Vielfalt

queerKastle e.V. Vereinsgründung: Karlsruhe bekommt ein queeres Zentrum für queere Vielfalt

Quelle: © Jose Luis Carrascosa | shutterstock.com

Was Städte wie Mannheim oder Stuttgart schon vorgemacht haben, soll nun auch in Karlsruhe Realität werden: Ein queeres Zentrum für queere Vielfalt. „queerKAstle“ ein eingetragener, gemeinnütziger Verein will ein solches Zentrum aufbauen und etablieren.

queerKastle e.V. will queeres Zentrum in Karlsruhe

Ein queeres Zentrum für queere Vielfalt soll in der Fächerstadt enstehen. Am Samstag, 21. Mai 2022 wird im Rahmen einer Veranstaltung im Bürgerzentrum Mühlburg aus der Arbeitsgruppe „queerKAstle“ ein eingetragener, gemeinnütziger Verein mit dem Zweck, ein solches Zentrum in Karlsruhe aufzubauen und zu etablieren.

Als queer werden Personen mit unterschiedlichen Lebensentwürfen, vielfältigen sexuellen und geschlechtlichen Identitäten, Geschlechtsausdrücken und Geschlechtsmerkmalen bezeichnet, die sich zum Beispiel als lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, inter*, pansexuell, nicht-binär, asexuell, polyamorös, aromantisch oder agender identifizieren, wird in einer Pressemeldung von queerKAstle erklärt.

 

Eine Anlaufstelle für queere Karlsruher Community

Seit 2020 treffen sich Gruppen der Karlsruher LSBTTIQA*-Community auf Initiative der Aidshilfe Karlsruhe hin regelmäßig zur Vernetzung und zum Austausch. Schon bei einem der ersten Treffen entstand dort die Vision einer Anlaufstelle für die gesamte queere Community in Karlsruhe.

„Der Blick in die umliegenden großen Städte wie Mannheim (QZM) oder Stuttgart, wo mit dem QZM oder dem Regenbogenhaus schon solche Zentren existieren, hat gezeigt, dass aus Visionen Realität werden kann“, so die Verantwortlichen.

 

Ausarbeitung der Vision läuft seit fast zwei Jahren

Seit fast zwei Jahren arbeitet eine bunt gemischte Gruppe aus queeren Menschen an der Ausarbeitung dieser Vision. Durch eine Umfrage 2021 in der Community wurde der Name queerKAstle legitimiert, der sowohl durch die Analogie zu dem englischen Wort „castle“ auf das Karlsruher Schloss als auch auf die Funktion eines Safe Spaces und auf kulturelle Angebote anspielt. Auch der Bedarf für ein queeres Zentrum wurde durch die Umfrage bestätigt, heißt es in der Pressemeldung.

„Vor allem für Erwachsene ab ca. 27 Jahren gibt es in Karlsruhe keinen festen Ort, an dem Beratungen und Veranstaltungen stattfinden können, sich Gruppen treffen können oder queere Kultur gepflegt wird“, wird weiter informiert.

 

queerKAstle: „offene und vielfältige Gesellschaft“

Doch auch über den Aspekt der Begegnung hinaus will der Verein queerKAstle tätig sein. Durch Synergien, die sich durch die Vernetzung von queeren Menschen und Gruppen ergeben, möchte der Verein mit einem queeren Zentrum dazu beitragen, vereint an einer offenen und vielfältigen Gesellschaft zu arbeiten.

Hierzu gehört maßgeblich auch die Bildung einer repräsentativen Stimme der queeren Community, die sich für die Belange von LSBTTIQA* in der Stadt Karlsruhe einsetzt.

 

Zur der Vereinsgründung am 21. Mai 2022, sind alle queere Menschen und Allies aus Karlsruhe und Umgebung um 15:30 Uhr ins Bürgerzentrum Mühlburg eingeladen, die von Anfang an Mitglied im Verein sein möchten und so die Einrichtung eines queeren Zentrums in Karlsruhe von Beginn an passiv oder aktiv unterstützen wollen, teilen die Verantwortlichen in einer Pressemeldung mit.

 

Weitere Nachrichten

Wegen Starkregen: Hoepfner eröffnet das Burgfest mit Notprogramm

Aufgrund des Starkregens eröffnet die Privatbrauerei Hoepfner am 17. Mai 2024, das Hoepfner Burgfest. Aufgrund der Wetterverhältnisse kann das Programm jedoch nur eingeschränkt stattfinden. Fassanstich und das Musikprogramm werden nach innen verlegt.

Holzbaupreis: Garagenaufstockung in Rintheim erhält Auszeichnung

Mit Garagenaufstockungen an der Heilbronner Straße in Karlsruhe konnte die Volkswohnung beim diesjährigen Holzbaupreis Baden-Württemberg überzeugen. Durch Aufstockungen in elementierter Holzbauweise entstanden hier zwölf neue, kompakte Wohnungen.

Pfingsten und Fronleichnam: Änderungen bei Müllabfuhr & Entsorgungseinrichtungen

Die städtische Müllabfuhr ist am Pfingstmontag, 20. Mai 2024, sowie an Fronleichnam, Donnerstag, 30. Mai 2024, nicht im Einsatz. Daher kann es im gesamten Stadtgebiet zu Verschiebungen bei den Abholtagen für Bioabfall, Papier und Restmüll kommen.

Internationaler Museumstag in der Fächerstadt - das gibt es zu entdecken

Am Sonntag, 19. Mai 2024, wird der "Internationale Museumstag" gefeiert. Auch in Karlsruhe öffnen die Museen ihre Türen und laden zu kleinen und großen Entdeckungsreisen ein. meinKA hat eine Auswahl des Angebots in einem Überblick zusammengestellt.

Playoff-Halbfinale gestartet – Karlsruher LIONS gewinnen Auftaktspiel in Hagen

Das erste Spiel der Best-of-five-Serie im Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gewannen die PS Karlsruhe LIONS in Hagen, am 16. Mai 2024, mit 70:82. Das Team aus der Fächerstadt dominierte das Geschehen zwischenzeitlich sogar.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.