Polizei Karlsruhe
Versuchte Vergewaltigung in Bretten: Männer gehen auf Verdächtigen los

Polizei Karlsruhe Versuchte Vergewaltigung in Bretten: Männer gehen auf Verdächtigen los

Quelle: Carsten Rehder
dpa

Ein 38-Jähriger soll einer jungen Frau im Kreis Karlsruhe ein Messer an den Hals gehalten und versucht haben, sie zu vergewaltigen.

Der Mann sitzt in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Ihm werde versuchte schwere Vergewaltigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen.

Der Vorfall ereignete sich den Angaben nach in einer Unterkunft für Fabrikarbeiter in Bretten. Dort soll der Mann bereits in der Nacht zum Freitag versucht haben, die 20-Jährige zu vergewaltigen. Sie wehrte sich aber und floh. Der Verdächtige habe die Frau daraufhin verfolgt und so gestoßen, dass sie durch die Glasscheibe einer Tür fiel. Die Frau erlitt dabei diverse Schnittverletzungen.

Im Anschluss sollen mehrere Bewohner der Unterkunft den 38-Jährigen geschlagen haben. Als die Beamten eintrafen, sei der Mann erheblich verletzt gewesen. Er befindet sich nun in einem Justizkrankenhaus. Gegen mehrere Männer wird nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt.

 

Weitere Nachrichten

Unterschriftensammlung: Bühler Bürger kämpfen für Titel "Zwetschgenstadt"

Nachdem die Stimmen im Gemeinderat von Bühl (Landkreis Rastatt) nicht für einen Antrag auf den offiziellen Titel «Zwetschgenstadt» reichten, machen nun die Bürger Druck.

Sprachunterricht: Land will ausländische Pflegekräfte unterstützen

In Baden-Württemberg wird händeringend Pflegepersonal gesucht. Verstärkung kommt aus dem Ausland. Probleme gibt es aber nicht nur mit der Anerkennung der Abschlüsse, sondern auch mit der Sprache. Hier will das Land ansetzen und holt sich einen Partner ins Boot.

Abwehrsorgen des KSC nehmen ab: Ballas zurück auf dem Platz

Durch die Rückkehr von Florian Ballas ins Mannschaftstraining entspannt sich die personelle Situation im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC weiter.

Baden-Württemberg bei Bildungsranking ohne Verbesserung

Eine Studie bescheinigt Baden-Württemberg keine grundlegenden Verbesserungen bei der Bildung. Im Ländervergleich verharrt der Südwesten auf Platz sechs.

Lebenserwartung während Pandemie im Land kaum gesunken

Anders als in anderen Bundesländern ist die durchschnittliche Lebenserwartung während der Corona-Pandemie in Baden-Württemberg kaum gesunken.

Abstimmung zum "Jugendwort 2022" läuft

Haben Sie schon mal «SIU(UUU)» gerufen, wenn etwas unfassbar Gutes passiert? Oder bezeichnen Sie Ihre Freunde als «Digga»? Vermutlich sind schon die Fragen falsch gestellt, wird die eigentliche Zielgruppe bei der Wahl des «Jugendworts» doch eher geduzt.

Tierschützer appellieren: Hauskatzen kastrieren lassen

Tierschützer warnen angesichts zahlloser freilebender oder streunender Katzen vor einer Gefahr für die seltenen Wildkatzen in Baden-Württemberg. Paarten sich beide Arten, bringe eine Wildkatze sogenannte Hybride oder Blendlinge zur Welt.

Havariertes Güterschiff auf Rhein in Rheinland-Pfalz freigeschleppt

Die niedrigen Wasserstände im Rhein machen der Schifffahrt ohnehin zu schaffen, nun blockierte im engen Mittelrheintal auch noch ein liegengebliebenes Güterschiff die Fahrrinne. Der Havarist wurde weggeschleppt, bei den Pegelständen sagt sich etwas Entspannung an.

50-jähriger Mann in Aalen raucht Joint und sucht nackt Nähe zu Gott

Berauscht von Cannabis, hat sich ein Mann in der Nacht zum Mittwoch splitternackt auf den Weg in eine Kirche in Aalen gemacht.

Biberach: Vollbesetzter Zug erfasst Auto von Betrunkenem

An einem Bahnübergang in der Nähe von Bad Schussenried (Landkreis Biberach) ist am Dienstagabend ein Regionalzug mit dem Auto eines Betrunkenen kollidiert.

Achterbahn im Legoland nach Unfall weiter gesperrt

Nach dem Achterbahnunfall mit 31 Verletzten im Freizeitpark Legoland wird die Bahn noch länger außer Betrieb sein.

Zwei Autos stoßen frontal zusammen: 55-Jähriger stirbt nahe Pforzheim

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 10 nahe Pforzheim ist ein Autofahrer ums Leben gekommen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 










Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.