Baden-Württemberg mit 344 Stunden
Viel Herbstsonne im Südwesten und dennoch Kälterekord

Baden-Württemberg mit 344 Stunden Viel Herbstsonne im Südwesten und dennoch Kälterekord

Quelle: Pixabay
dpa

Baden-Württemberg hat in diesem Herbst einen Minusrekord geknackt.

Meßstetten auf der Schwäbischen Alb war im Herbst deutschlandweit der kälteste Ort, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Offenbach mitteilte. Dort sank das Quecksilber in der Nacht zum 11. November auf -9,6 Grad Celsius. Daneben gehörte Baden-Württemberg mit 344 Stunden zu den sonnenscheinreichen Bundesländern.

Die sonnenscheinreichsten Gebiete Deutschlands mit örtlich bis zu 415 Stunden befanden sich laut Mitteilung des DWD im Bayerischen Wald, im Allgäu und in Sachsen. Das Sauerland und Schleswig-Holstein bildeten mit teils weniger als 230 Stunden das Schlusslicht.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.