News aus der Fächerstadt
Von der Theorie in die Praxis: Karlsruher Forschungsfabrik eröffnet

News aus der Fächerstadt Von der Theorie in die Praxis: Karlsruher Forschungsfabrik eröffnet

Quelle: Karlsruher Institut für Technologie
dpa

Ausprobieren was geht und was nicht – die Karlsruher Forschungsfabrik widmet sich schon länger der praxisorientierten Anwendung neuer Technologien und Produktionsprozesse.

Gut drei Jahre nach Baubeginn ist sie am Montag auch offiziell eröffnet worden – «ein Laboratorium, in dem exzellente Forschung auf betriebliche Praxis trifft und in dem neue Technologien entwickelt und erprobt werden und schnell zur Serienreife gelangen», sagte Baden-Württembergs Regierungschef Winfried Kretschmann (Grüne) bei der feierlichen Veranstaltung im Beisein von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne), Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) und rund 400 geladenen Gästen.

Die am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) angesiedelte Fabrik forscht gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft daran, wie theoretisches Wissen rasch in profitable Anwendungen der Industrie umgemünzt werden kann. Im Fokus stehen die Digitalisierung der Produktion sowie Möglichkeiten Künstlicher Intelligenz.

Die Fabrik werde eine Quelle sein für Ideen und Innovationen, die nicht nur den Forschungsstandort Baden-Württemberg stärken, sondern auch die beteiligten Unternehmen voranbringen», sagte Bauer laut KIT-Mitteilung. Ziel sei, dass der Südwesten auch in Zukunft ein führender industrieller Innovations- und Produktionsstandort bleibe, ergänzte Hoffmeister-Kraut.

Im Dezember 2018 war mit den Bauarbeiten für den 15 Millionen Euro teuren Bau begonnen worden. Auf einer Fläche von 4500 Quadratmetern wird auch etwa zu Elektromobilität und nachhaltiger Produktion geforscht. Mit dabei sind Partner aus der Industrie.

 

Weitere Nachrichten

Konjunktur: Stimmung im Handwerk verdüstert sich

Nach guter Stimmung im Handwerk Ende 2022 mehren sich im neuen Jahr die Sorgen um rückläufige Aufträge.

Sparkassenkunden waren 2022 zurückhaltend beim Sparen

Auch angesichts der Inflation haben die Sparkassenkunden im Südwesten 2022 deutlich weniger Geld neu zurückgelegt als in den Vorjahren.

Mängel an Schutzwesten: Gewerkschaft fordert schnelle Lösung

Wie sicher sind die Schutzwesten der Polizei? In akuter Gefahr sind Beamte aus Sicht der Gewerkschaft nicht. Dramatisch findet sie aber, wie schlecht die Polizei insgesamt aufgestellt ist.

A8 bei Pforzheim ist deutscher Stau-Spitzenreiter

Der Stau-Spitzenreiter kommt im Jahr 2022 aus dem Südwesten. Auch bundesweit ist Baden-Württemberg ganz vorne mit dabei.

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.