Polizei & Feuerwehr Karlsruhe
Während Demontagearbeiten: Brand in stillgelegter Textilwäscherei in Karlsruhe

Polizei & Feuerwehr Karlsruhe Während Demontagearbeiten: Brand in stillgelegter Textilwäscherei in Karlsruhe

Quelle: Thomas Riedel

Am Dienstag, 13. Juli 2021, gegen 11:30 Uhr, kam es zu einem Brand in einer stillgelegten Textilwäscherei in der Karlsruher Ritterstraße. Das Feuer ist während Demontagearbeiten ausgebrochen. 21 Personen wurden leicht durch den Rauch verletzt.

Brand in stillgelegter Wäscherei

Zu einem Brand kam es am Dienstag, 13. Juli 2021, gegen 11:30 Uhr in der Ritterstraße 9 in Karlsruhe. Hier brach ein Feuer in einer stillgelegten Wäscherei aus.

Im Gebäude werden derzeit Anlagen abgebaut – während dieser Demontagearbeiten sei der Brand entstanden, informiert die Berufsfeuerwehr Karlsruhe.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Starke Rauchentwicklung zu sehen

Bereits beim Eintreffen der Einsatzkräfte war eine starke Rauchentwicklung aus dem betroffenen Gebäude zu sehen. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr den Brand relativ schnell lokalisieren und löschen.

Allerdings entstand im Gebäude eine starke Verrauchung, erklärt die Feuerwehr. Da es sich um ein sehr verzweigtes Gebäude mit mehreren Verbindungen handle, konnte sich der Rauch in mehreren Bereichen verteilen. Verletzt wurden, so die Feuerwehr weiter, keine Personen.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Aktualisierung: 13. Juli, 16:00 Uhr

Bei der Demontage einer Industriewaschmaschine kam es im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohn- und Geschäftshauses in der Karlsruher Ritterstraße, Ecke Kriegsstraße am Dienstag gegen 11:25 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung.

Insgesamt 21 Menschen erlitten durch die Rauchverteilung in dem Gebäude leichte Verletzungen. Davon betroffen waren in der Hauptsache die darüber gelegenen und gut besuchten Räume der AWO-Ambulanz. Der Sachschaden wird mit geschätzten 50.000 Euro beziffert.

Nach ersten polizeilichen Feststellungen war ein Arbeiter mit dem Rückbau der Waschmaschine beschäftigt und setzte hierfür einen Winkelschleifer ein. Anschließend trat Qualm aus dem Gerät. Nachdem die Rauchentwicklung immer stärker wurde und eigene Löschversuche fehlschlugen, verließ der Beschuldigte die Räume und verständigte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen erster Kräfte der Polizei drangen bereits dichte Rauchschwaden aus der Textilreinigung, die sich letztlich im mehrstöckigen Gebäudekomplex sowie in der angrenzenden Tiefgarage ausbreiteten.

Nach Eintreffen der Berufsfeuerwehr Karlsruhe konnte der Brandherd rasch abgelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf das restliche Anwesen verhindert werden. Vorsorglich war der gesamte Gebäudekomplex durch Polizei und Feuerwehr zügig geräumt worden.

Die Verletzten erlitten nach derzeitigem Erkenntnisstand eine leichte Rauchgasvergiftung, die allesamt vor Ort durch die eingesetzten fünf Rettungswagen sowie eines Notarztteams versorgt werden konnten. Zur Betreuung und Behandlung wurde ein Bus des KVV zur Verfügung gestellt.

 

Fotogalerie | Brand in Karlsruher Wäscherei

Weitere Nachrichten

Die Bahnen fahren nicht: Wieder Warnstreik am Donnerstag & Freitag in Karlsruhe

Aufgrund eines erneuten Warnstreiks der Gewerkschaft ver.di kommt es am Donnerstag, 29. Februar, und Freitag, 01. März 2024, zu Einschränkungen beim öffentlichen Nahverkehr in der Region. Betroffen sind die Städte Karlsruhe, Heilbronn und Baden-Baden.

Redaktionstipp

Frühlingsfest, Weinmesse & mehr - diese Karlsruher Veranstaltungen warten im März

"Auf in den Frühling" heißt es im März in Karlsruhe - doch nicht nur das Frühlingsfest der Schausteller wartet, im Veranstaltungskalender der Fächerstadt stehen unter anderem auch die Eröffnung der Freibadsaison, die Weinmesse Eurovino und mehr!

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.