DFB-Pokal Runde 1
Verdienter Pokal-Sieg gegen Lotte: KSC zieht in zweite Runde ein

DFB-Pokal Runde 1 Verdienter Pokal-Sieg gegen Lotte: KSC zieht in zweite Runde ein

Quelle: TMC-Fotografie.de/ Tim Carmele

In der ersten Runde des DFB-Pokals musste der KSC gegen den Regionalligisten VfL Sportfreunde Lotte ran. Die Partie fand am Montag, 09. August 2021 im Stadion am Lotter Kreuz statt. Die Badener siegten mit 4:1 und zogen in die zweite Pokalrunde ein.

Karlsruher SC gegen VfL Sportfreunde Lotte

Für den Karlsruher SC stand am Montagabend, 09. August 2021 (18:30 Uhr), die erste Runde des DFB-Pokals an. Gegen den VfL Sportfreunde Lotte galten die Blau-Weißen als Favoriten.

Allerdings reiste die Mannschaft von Trainer Christian Eichner mit „maximalem Respekt“ zum als „Pokal-Schreck“ bekannten Regionalligist ans Lotter Kreuz.

Diese KSC-Elf startete in die Pokal-Partie: Marius Gersbeck, Marco Thiede, Sebastian Jung, Christoph Kobald, Robin Bormuth, Jerome Gondorf, Marvin Wanitzek, Kyoung-Rok Choi, Fabio Kaufmann, Fabian Schleusener, Philipp Hofmann

 

Halbzeit 1 – Späte Führung für den KSC

Der Karlsruher SC kam lange Zeit nicht richtig in die Partie – die von vielen Ballverlusten und wenig Spielfluss geprägt war. Die erste Torchance des Spiels hatte Fabio Kaufmann in der 30. Minute, welche von Lotte-Torwart Jhonny Peitzmeier gut pariert wurde.

Die Gastgeber wurden über einige Strecken mutiger und wagten sich ebenfalls vor das Tor von Marius Gersbeck – auch wenn dadurch nie wirklich große Gefahr aufkam. Einen offensichtlichen Klassenunterschied konnte man in der ersten Halbzeit allerdings kaum feststellen.

Erst in der 44. Minute fiel dann der Führungstreffer für den KSC durch Fabian Schleusener.

 

Halbzeit 2 – Der KSC kam besser ins Spiel

Trainer Christian Eichner konnte mit der Leistung seiner Elf in der ersten Hälfte nicht zufrieden sein – dies machte der Coach vermutlich in der Kabine deutlich, denn die Badener kamen motivierter zurück auf den Rasen. Es dauerte keine fünf Minuten, da erhöhte Philipp Hofmann zum 2:0 nach einer Ecke von Marvin Wanitzek.

Das KSC-Spiel war nun flüssiger und anschaulicher als in Halbzeit 1. In der 58. Minute legte Fabio Kaufmann nach und traf zum 3:0 nach einer schönen Vorbereitung durch Sebastian Jung.

In der 69. Minute kamen Lucas Cueto, Marc Lorenz und Lukas Fröde für Fabian Schleusener, Fabio Kaufmann und Marvin Wanitzek. Kurze Zeit später fiel der Anschlusstreffer für Lotte: 3:1 durch Timo Brauer. Doch davon ließ sich der KSC nicht beirren und erhöhte in der 79. Minute durch Lucas Cueto auf 4:1.

Danach gingen Jerome Gondorf und Philipp Hofmann vom Platz, Tim Breithaupt und Malik Batmaz kamen. Die letzten Minuten spielten die Badener in Ruhe runter – es blieb beim 4:1.

 




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.