News aus der Fächerstadt
Während der Sommerferien: Radler werden in der Kaiserstraße kontrolliert

News aus der Fächerstadt Während der Sommerferien: Radler werden in der Kaiserstraße kontrolliert

Quelle: Stadt Karlsruhe, Roland Fränkle

Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) des Ordnungs- und Bürgeramts (OA) wird auch während der Sommerferien verstärkt in der Fußgängerzone Kaiserstraße unterwegs sein. Grund dafür sei die kontinuierliche Zunahme des Radverkehrs, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Kontinuierliche Zunahme des Radverkehrs

In der Karlsruher Innenstadt nimmt der Radverkehr immer weiter zu – das hat auch seine Schattenseiten, informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung.

„Die neuen Freiräume in der Fußgängerzone Kaiserstraße wurden sehr schnell von den Radfahrerinnen und Radfahrern rechtswidrig ausgenutzt“, beschreibt der für Sicherheit im öffentlichen Raum zuständige Bürgermeister Dr. Albert Käuflein die aktuelle Situation.

Allerdings werde dabei von vielen ignoriert, dass auf den innerstädtischen Verkehrsflächen nicht nur der Radverkehr, sondern auch Fußgängerinnen und Fußgänger unterwegs seien, so Käuflein weiter.

 

Konfliktpotenzial zwischen Verkehrsteilnehmern

Die notwendige gegenseitige Rücksichtnahme sei nicht immer vorhanden. „Das beste Beispiel ist dafür die Kaiserstraße, in der selbst zu Zeiten, in denen der Radverkehr in der Fußgängerzone ausgeschlossen ist, reger und schneller Radverkehr herrscht“, unterstreicht Käuflein.

Zusätzlich nutzt auch der motorisierte Lieferverkehr die Fußgängerzone außerhalb zulässiger Zeiten und schafft damit weiteres Konfliktpotenzial zwischen verschiedenen Verkehrsteilnehmern.

Seit Anfang Juni mehr als 400 Verwarnungen

Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, ist der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) des Ordnungs- und Bürgeramts (OA) verstärkt in der Fußgängerzone Kaiserstraße unterwegs. Die Bilanz der Kontrolltätigkeit seit Anfang Juni weist insgesamt 411 schriftliche Verwarnungen auf.

305 davon gingen an Radfahrerinnen und Radfahrer, 32 an Nutzerinnen und Nutzer von E-Rollern, 74 an Fahrerinnen und Fahrer von Kraftfahrzeugen. Nach Mitteilung des OA wird der KOD auch während der Sommerferien seine Kontrolltätigkeit in den Karlsruher Fußgängerzonen fortführen.

 

Weitere Nachrichte

Raub im Karlsruher Fasanengarten: 33-Jähriger wird zusammengeschlagen

Ein 33-jähriger Mann wurde am Montag, 15. August 2022, gegen 23:00 Uhr offenbar Opfer eines Raubes im Karlsruher Fasanengarten. Zwei bislang unbekannte Personen schlugen auf den Mann ein und entwendeten ihm seine Umhängetasche, teilt die Polizei Karlsruhe.

Pegelstände sinken: Lage an Flüssen & Seen rund um Karlsruhe weiter schlecht

Die Pegelstände sinken, vor allem am Bodensee könnten bald seit langem gültige Rekorde gebrochen werden. Aber es ist Regen in Sicht. Könnte das helfen?

Auktion Hammer

Online-Auktion: Nicht abgeholte Fundsachen werden versteigert

Im Herbst können Interessierte wieder an einer Online-Versteigerung von Fundsachen des städtischen Ordnungs- und Bürgeramts (OA) teilnehmen. Die Fundgegenstände sind bereits ab Donnerstag, 25. August, online mit Beschreibung und Foto aufrufbar.

Vorsätzliche Brandstiftung? Erneut Waldbrände im Hardtwald bei Karlsruhe

Auch am Mittwoch hat es wieder Brände im Hardtwald bei Karlsruhe gegeben. Mehrere Glutnester an verschiedenen Stellen löschte die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte.

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.