News aus Baden-Württemberg
Wasser statt Wiese: Vergänglicher Schwarzwald-See zu sehen

News aus Baden-Württemberg Wasser statt Wiese: Vergänglicher Schwarzwald-See zu sehen

Quelle: Philipp von Ditfurth
dpa

Dieser See kommt und geht, wie es dem Wetter so passt: Im Schwarzwald haben Regen und Schneeschmelze den Eichener See nahe Schopfheim zu Tage treten lassen.

Es handele sich um einen temporären See, dessen Erscheinen nur schwer vorhersehbar sei, sagte Patrick Schmidtner von der Tourist-Information Schopfheim am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Der Eichener See befinde sich in einer Muschelkalklandschaft, erklärte Hartmut Heise, Naturschutzwart des Landkreises Lörrach. Der Untergrund des Sees ähnele einem Schweizer Käse, es gebe unzählige Hohlräume, die sich bei Regen oder Tauwetter mit Wasser füllten.

Nach unten hin könne das Wasser wegen einer undurchlässigen Schicht in 48 Metern Tiefe nicht schnell abfließen. Diese «unterirdische Wanne» laufe manchmal über. Dann erscheine der See – für höchstens ein paar Monate. In den vergangenen Jahren blieb er Heise zufolge aber wegen Trockenheit verschwunden.

Derzeit sei der Eichener See etwa 120 Meter lang, 60 Meter breit und schätzungsweise 2,80 Meter tief. Maximal könne er 150 Meter lang werden. Der besondere Lebensraum biete auch seltenen Kiemenfußkrebsen eine Heimat, die etwa zwei Zentimeter lang werden können. Deren Eier warten in Zeiten ohne See auf der Wiese.

«Wenn das Wasser lang genug da ist, schlüpft wieder millionenfach das Leben im See, und das ist natürlich etwas ganz, ganz Kostbares», sagte Heise.

 

Weitere Nachrichten

Rund 4.500 Beschäftigte beteiligen sich an ÖPNV-Warnstreik

Im Zuge der Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in sieben Südwest-Städten haben Tausende Beschäftigte ihre Arbeit niedergelegt.

Binnenschifffahrt: Güterumschlag im Südwesten auf Tiefstand

An den Häfen im Südwesten sind im vergangenen Jahr so wenige Güter im Binnenschiffsverkehr umgeschlagen worden wie noch nie.

Viele Rentnerinnen liegen unter der Grundsicherung

Viele Frauen, die neu in Rente gehen, bekommen weniger als 850 Euro pro Monat, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund. Dessen Chef fordert unter anderem mehr betriebliche Vorsorge.

Polizisten der Reiterstaffel wegen Tierquälerei wieder vor Gericht

Zwei Polizisten der Mannheimer Reiterstaffel sollen Pferde mit Dosen, Schlägen und Pfefferpaste gequält haben. Der Prozess, der im November direkt nach dem Auftakt verschoben wurde, begann nun erneut.

Pilotprojekt rückt Umweltgift PFAS zu Leibe

Gegen die Umweltgifte PFC, auch PFAS genannt, scheint kein Kraut gewachsen. Forscher versuchen seit Jahren, die Schadstoffe aus Boden und Grundwasser zu kriegen. Bringt ein Pilotprojekt Fortschritte?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.