Über die regiomove-App buchbar
Wegen Fahrausfällen: Nextbike-Angebot in Karlsruhe kostenlos nutzbar

Über die regiomove-App buchbar Wegen Fahrausfällen: Nextbike-Angebot in Karlsruhe kostenlos nutzbar

Quelle: Melanie Hofheinz

Aufgrund der aufgetretenen Verschmutzungen an Gleisen und Bahnen sowie den folgenden Fahrausfällen, können Fahrgäste ab Samstag, 19. Juni, 00:00 Uhr, bis einschließlich Freitag, 25. Juni 2021, die KVV.nextbike-Räder im Stadtgebiet kostenlos verwenden.

KVV.nextbike-Angebot  kostenlos nutzen

Derzeit sind die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft(AVG) mit Unterstützung durch Mitarbeitern anderer städtischer Ämter sowie von Fachfirmen dabei, das Karlsruhe Gleisnetz von den vor wenigen Tagen aufgetretenen Verschmutzungen zu befreien.

Vor diesem Hintergrund will der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) seinen Kunden Folgendes Angebot machen: Ab Samstag, 19. Juni, 00:00 Uhr, bis einschließlich Freitag, 25. Juni 2021, können Fahrgäste die KVV.nextbike-Räder im Stadtgebiet Karlsruhe kostenlos verwenden.

 

Buchung erfolgt über die regiomove-App

Die kostenlose Buchung erfolgt nur über die regiomove-App. Diese kann wie gewohnt aus den App Stores (Google Play Store oder Apple Store) heruntergeladen werden.

Wer ein nextbike buchen will, muss die regiomove-App herunterladen und sich mit seinen persönlichen Daten registrieren. Zudem muss ein Zahlungsmittel hinterlegt werden. Das lässt sich leider nicht umgehen, da erst dann die Buchung der Mobilitätsdienste in der App freigeschaltet bezieheungsweise aktiviert wird, erklären die VBK.

Nach der Registrierung können die nextbikes ganz normal mit dem QR-Code-Scanner geöffnet werden. Es erfolgt eine 0,00 Euro Buchung.

Bitte beachten: Bei der Buchung eines KVV.nextbikes wird der Rechnungsbetrag „1,00 Euro pro halbe Stunde“ in der App angezeigt. Die Preisauskunft konnte so kurzfristig nicht angepasst werden – aber die Buchung ist kostenlos, versichern die VBK.

 

Bei Fragen können sich Kunden an die nextbike Hotline wenden: Service: +49 (0) 30 69205046 oder per Mail an kundenservice@nextbike.de

 

Weitere Nachrichten

Vorsätzliche Brandstiftung? Erneut Waldbrände im Hardtwald bei Karlsruhe

Auch am Mittwoch hat es wieder Brände im Hardtwald bei Karlsruhe gegeben. Mehrere Glutnester an verschiedenen Stellen löschte die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte.

Diese Maßnahmen werden umgesetzt: Stadt Karlsruhe spart ab sofort Energie ein

Mit Sofortmaßnahmen zur Senkung ihres Energieverbrauchs will die Stadtverwaltung Karlsruhe einer drohenden Gasmangellage entgegentreten, heißt es in einer Pressemeldung vom 10. August 2022. Die folgenden Maßnahmen sollen in Kürze umgesetzt werden.

Streit in Bruchsal: 42-Jähriger soll seine eigene Mutter getötet haben

Nachdem ein 42-Jähriger am Montag, 08. August 2022, seine eigene Mutter getötet haben soll, wurde er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe am Dienstagnachmittag, 09. August 2022, dem zuständigen Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.