Feuerwehrförderung 2021
11,6 Millionen Euro Förderung für Karlsruher Feuerwehren

Feuerwehrförderung 2021 11,6 Millionen Euro Förderung für Karlsruher Feuerwehren

Quelle: Thomas Riedel

In diesem Jahr können für die Feuerwehren im Regierungsbezirk Karlsruhe rund 9,1 Millionen Euro als Landeszuwendungen zur Projektförderung und weitere rund 2,5 Millionen Euro als Pauschalförderung bewilligt werden, informiert das Regierungspräsidium.

Feuerwehren mit rund 11,6 Millionen Euro gefördert

2021 können für die Feuerwehren im Regierungsbezirk Karlsruhe rund 9,1 Millionen Euro als Landeszuwendungen zur Projektförderung und weitere rund 2,5 Millionen Euro als Pauschalförderung bewilligt werden. Wie im Vorjahr liegen die Investitionsschwerpunkte in der Beschaffung neuer Fahrzeuge und dem Bau von Feuerwehrhäusern.

„Mit der diesjährigen Feuerwehrförderung können Ausstattung und Unterbringung der Feuerwehren weiter optimiert und damit die Feuerwehren in der Fläche nachhaltig gestärkt werden“, sagte Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder.

 

Selbstverwaltung:  Land unterstützt die Gemeinden

Im Rahmen der kommunalen Selbstverwaltung sind die Gemeinden für die Aufstellung, Ausrüstung und Unterhaltung einer leistungsfähigen Feuerwehr zuständig. Das Land unterstützt die Gemeinden bei dieser Aufgabe mit der Zuweisung von Fördermitteln in Höhe von 7.058.440 Euro an die Landratsämter, die als Bewilligungsstellen für die kreisangehörigen Gemeinden zuständig sind, geht aus der Pressemeldung hervor.

Vorab durch die Landratsämter erstellte und mit dem Regierungspräsidium abgestimmte Prioritätenlisten dienen hierbei als Verteilungsgrundlage. Außerdem fördert das Regierungspräsidium Karlsruhe als Bewilligungsstelle im aktuellen Haushaltsjahr Investitionsmaßnahmen der Stadt- und Landkreise im Umfang von insgesamt 2.017.600 Euro.

27 Löschfahrzeuge, 7 Drehleitern & vieles mehr

Erfreulicherweise können alle in diesem Jahr gestellten Anträge, die die Fördervoraussetzungen erfüllen, bewilligt werden, informiert das Regierungspräsidium Karlsruhe nun.

Im Einzelnen werden die nachstehend aufgeführten Maßnahmen gefördert:

  • 27 Löschfahrzeuge
  • 7 Drehleitern
  • 12 Gerätewagen (Logistik bzw. Transport)
  • 1 Einsatzleitwagen
  • 13 Mannschaftstransportwagen
  • 7 Abrollbehälter
  • 13 Netzersatzanlagen (Stromerzeuger)
  • 1 Einrichtung einer Atemschutzwerkstatt
  • 11 Neubauten oder Erweiterungen / Umbauten von Feuerwehrhäusern
  • 13 Alarmierungseinrichtungen
  • 785 Digitale Funkgeräte

 

Weitere Nachrichten

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Gemeinsame Lösung: So sollen die Stadtbahntunnel-Aufzüge hitzebeständiger werden

Da kürzlich, aufgrund der hohen Temperaturen, Stadtbahntunnel-Aufzüge in Karlsruhe aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten, wollen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe nun zusammen mit der KASIG und dem Aufzughersteller Schindler das Problem beheben.

Als Straßenbahn einfuhr: Mann wird in Karlsruhe ins Gleisbett gestoßen

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr kam es am Dienstag, 09. August 2022, an der Straßenbahnhaltestelle Yorckstraße in Karlsruhe. Hier soll ein 53-jähriger Mann einen 52-Jährigen in das Gleisbett gestoßen haben als eine Straßenbahn einfuhr.

Karlsruhe auf "Energie-Sparkurs": Kann die Stadtwerke EISZEIT stattfinden?

Weniger Tageslicht und kühlere Temperaturen sorgen im Winter für einen steigenden Energieverbrauch. Wegen der drohenden Gas-Krise wird daher zum Sparen aufgerufen. Doch könnte sich der "Energie-Sparkurs" auch auf die Karlsruher EISZEIT auswirken?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.