News aus der Fächerstadt
Weitere Probleme im Karlsruher Schienenverkehr erwartet

News aus der Fächerstadt Weitere Probleme im Karlsruher Schienenverkehr erwartet

Quelle: Uli Deck

Bürger und Pendler in Karlsruhe müssen auch am Donnerstag mit Problemen im Tram- und Stadtbahnverkehr rechnen.

Es ist weiterhin unklar, wann die Bahnen wieder fahren können, wie die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) in der Nacht zum Donnerstag mitteilten. Die Reinigungsarbeiten am Schienennetz sind demnach sehr aufwendig und konnten am Mittwoch noch nicht abgeschlossen werden.

Für die Fahrgäste heißt das: Manche Linien werden derzeit gar nicht bedient, andere wurden zusammengelegt oder fahren nicht im regulären Takt. Kunden wird empfohlen, sich auf der Webseite des Karlsruher Verkehrsverbunds kvv.de sowie auf den sozialen Netzwerken über aktuelle Einschränkungen zu informieren.

Zuvor war am Dienstag sogenannte Vergussmasse zwischen Asphalt und Gleisen an mehreren Stellen weich geworden. Die Bahnen nahmen die Masse bei der Durchfahrt mit. So verklebten einige Schienen in der Karlsruher Innenstadt. Die Verkehrsbetriebe hatten daraufhin den gesamten Tram- und Stadtbahnverkehr gestoppt.

Mehrere Dutzend Fahrzeuge wurden nach VBK-Angaben verschmutzt. Warum die Masse weich wurde, war zunächst unklar. Sachverständige sollen nun klären, ob etwa minderwertiges Material verbaut wurde oder beim Befüllen der Fugen Fehler gemacht wurden.

 

Weitere Nachrichten

Statistik: Immer mehr ältere Menschen in Baden-Württemberg

Immer mehr Menschen in Baden-Württemberg sind älter als 64 Jahre.

Katzen-Ausgangsverbot in Walldorf endet eher

Das bundesweit einzigartige Ausgangsverbot für Katzen in Walldorf (Rhein-Neckar-Kreis) zum Schutz seltener Vögel wird in diesem Jahr um gut zwei Wochen verkürzt.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Kein Regen: "außergewöhnliche Lage an Gewässern" in und um Karlsruhe

Bei Marc Freiwald ist Maßarbeit gefragt. Der Fährbetreiber ist zwar noch auf dem Rhein unterwegs, aber viel Wasser unterm Kiel hat er nicht mehr. Rhein, Neckar und Donau, aber auch kleinere Flüsse führen so wenig Wasser wie lange nicht mehr.

Ökumenischer Rat der Kirchen: Informationen zur Vollversammlung in Karlsruhe

Vom 31. August bis 08. September 2022 trifft sich der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu einer Vollversammlung in Karlsruhe. Erwartet werden rund 4.000 Teilnehmende. Vor, während und nach der Veranstaltung kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen.

Neuer Verkehrsvertrag: "Karlsruher Modell" bis 2037 gesichert

Der Abschluss eines neuen Verkehrsvertrags zwischen der Region und dem Land Baden-Württemberg ermöglicht der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Weiterbetrieb ihrer Stadtbahnlinien bis zum Jahr 2037. Damit wird das sogenannte "Karlsruher Modell" gesichert.

Psychischer Ausnahmezustand: Mann verursacht Polizeieinsatz im Landratsamt

Ein 41-jähriger Mann löste am Montagmorgen, 08. August 2022, einen Polizeieinsatz im Landratsamt in der Beiertheimer Allee aus. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wollte sich selbst mit einem Messer verletzen, teilt die Polizei mit.

"Geiler, schöner Schmerz": Tauzieher schwört auf Muskelkater

Tauziehen ist nach der Erfahrung von Thomas Hug aus Horben (Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald) ein Sport, der es in sich hat.

Energiepreise: Heizkostenzuschuss wird im September ausbezahlt

Die Energiepreise steigen und steigen. Das trifft besonders Menschen ohne oder mit geringem Einkommen. Der Heizkostenzuschuss verschafft ihnen etwas Entlastung.

flaechenbrand-stutensee-2022-tr

Viele Brände am Sonntag: Karlsruher Feuerwehren waren im Dauereinsatz

Am Sonntag, 07. August 2022, waren die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe bei mehreren Einsätzen gefordert. Auch für den Rettungsdienst im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gibt es derzeit sehr viel zu tun, wird in einer Pressemitteilung informiert.

Nach Achterbahn-Unglück in Klotten: Europa-Park über strenge Sicherheitsvorschriften

Nach dem tödlichen Sturz aus der Achterbahn des Freizeitparks im rheinland-pfälzischen Klotten hat der südbadische Europa-Park auf strikte Sicherheitsvorschriften für die gesamte Branche hingewiesen.

Rheintal-Projekt in Rastatt: Fünf Jahre nach Havarie in ruhige Bahnen

Licht am Ende des Tunnels: Nach vielen Verzögerungen kommt das Rheintal-Projekt in ruhige Bahnen. Doch zum einen sind die Folgen der Havarie vor fünf Jahren längst nicht ausgestanden. Und zum anderen mahnen Verkehrsunternehmen an, dringend Lehren aus Rastatt zu ziehen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.