News aus Baden-Württemberg
Zahl der Unfälle mit E-Rollern steigt um fast 50 Prozent

News aus Baden-Württemberg Zahl der Unfälle mit E-Rollern steigt um fast 50 Prozent

Quelle: Fabian Sommer/dpa/Symbolbild
dpa

Touristen lieben sie, Jugendliche und Kneipenbesucher ebenfalls: E-Roller. Die elektrischen Gefährte gehören mittlerweile zum Straßenbild – ebenso wie zur Verkehrsstatistik. Die Unfallzahlen explodieren. Dabei spielt Alkohol eine gefährliche Rolle.

Die Zahl der Unfälle mit E-Rollern auf den Straßen Baden-Württembergs ist drastisch gestiegen. Im vergangenen Jahr wurden im Südwesten 834 Unfälle mit E-Rollern registriert, 2021 waren es noch 570, wie aus der Verkehrsunfallbilanz hervorgeht, die Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Innenminister Thomas Strobl (CDU) und Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) heute in Stuttgart vorstellen wollen.

Trotz der Steigerung bleibe die Anzahl in Relation zur Gesamtunfalllage auf niedrigem Niveau, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen erfuhr. Der Straßenverkehr insgesamt werde im Vergleich zurzeit vor Corona immer sicherer.

Bei 679 Unfällen mit E-Rollern wurden Menschen verletzt, 155 Mal wurde ein Sachschaden registriert. Alkohol sei bei den Unfällen mit E-Rollern mit Abstand die Unfallursache Nummer eins und rangiere noch vor überhöhter Geschwindigkeit, Benutzung der falschen Fahrbahn und Vorfahrtsverstößen. Bei den von den Rollerfahrern verursachten Unfällen stand demnach rund jeder Fünfte unter Alkoholeinfluss.

 

Weitere Nachrichten

Betrugsstraftaten nehmen in Baden-Württemberg deutlich zu

Betrüger bringen ihre Opfer oft um hohe Summen. Aber auch kleinere Betrugsdelikte wie Schwarzfahren oder Tanken ohne zu bezahlen nehmen im Südwesten zu. Eine kleine Entwarnung gibt es jedoch auch.

Kontrollaktion: Im Baden-Württemberg blitzt es knapp 14.000 Mal

Beim Blitzermarathon im Südwesten sind am Freitag 13.659 Fahrzeuge geblitzt worden - 430 mehr als im Vorjahr. Das teilte das Innenministerium am Samstag mit.

Tatort Familie: Polizei registriert deutlich mehr Gewalt gegen Kinder

Die Kriminalität im Land nimmt stark zu, egal ob es um Wohnungseinbrüche geht oder Angriffe im öffentlichen Raum. Auch Kinder werden zunehmend Opfer von Gewalttaten.

Hund stirbt unter Würgen und Erbrechen: Giftköder im Landkreis Karlsruhe vermutet

Ein Hund ist in Östringen (Kreis Karlsruhe) vermutlich wegen eines Giftköders gestorben.

Karlsruher Influencerin Pamela Reif setzt sich an die dm-Kasse

Mit ihren Fitness-Videos erreicht Pamela Reif Millionen von Followern. Sie lebt auf Ibiza. Nun kam sie für eine PR-Aktion zurück in ihre Heimat Waldbronn - und setzte sich selbst an die Kasse.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.