Polizei Karlsruhe
14-Jähriger am Karlsruher Marktplatz mit Messer angegriffen und verletzt

Polizei Karlsruhe 14-Jähriger am Karlsruher Marktplatz mit Messer angegriffen und verletzt

Quelle: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Ein 14-Jähriger wurde am Samstagabend, 10. Dezember 2022, in Karlsruhe beleidigt und mit einem Messer verletzt. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse und bittet Zeugen sowie wögliche weitere Geschädigte sich zu melden.

Mann hat Jugendliche bedroht

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei verließ der Jugendliche mit weiteren jungen Männern gegen 18:10 Uhr einen Laden im Bereich der Arkaden beim Karlsruher Marktplatz.

Ein noch unbekannter Mann sei daraufhin auf die Jugendgruppe zugegangen und habe diese mit ausländerfeindlichen Worten beleidigt und bedroht. Hierbei hätte der Verdächtige ein Messer in der Hand gehalten und damit in Richtung des 14-Jährigen gestochen.

 

Der Täter floh mit dem Fahrrad

Der Angegriffene konnte der Stichbewegung zunächst wohl ausweichen. Bei einem weiteren Stich verletzte der Täter den Jugendlichen offenbar leicht am Oberkörper.

Im Anschluss habe der Unbekannte angeblich im Bereich der Karl-Friedrich-Straße weitere Passanten beschimpft und bedroht. Zeugenangaben zufolge sei der Gesuchte dann auf ein Fahrrad gestiegen und in Richtung des Schlossgartens geflohen.

 

Täterbeschreibung – Zeugen gesucht

Die Jugendlichen verständigten die Polizei, die daraufhin eine Fahndung einleitete. Diese führte bislang nicht zu dem Täter. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Der Gesuchte wurde wie folgt beschrieben: Etwa 35 Jahre alt und 1,80 Meter groß, mit dunklem Haare, brauner Jacke sowie graue Hose bekleidet. Offenbar war er alkoholisiert und wies ein deutsches Erscheinungsbild auf. Bei dem Messer soll es sich um eine Art Jagdmesser mit einer Klingenlänge von unter 10 Zentimeter gehandelt haben.

 

Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0721/666-5555 an den Kriminaldauerdienst des Polizeipräsidiums Karlsruhe zu wenden.

 

Weitere Nachrichten

Deutscher Olympischer Sportbund will "World Games 2029" nach Karlsruhe holen

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) will Karlsruhe als Ausrichterin für die World Games 2029 der International World Games Association (IWGA) empfehlen. Damit entschied sich der DOSB also gegen die Mitbewerberin Hannover und für die Fächerstadt.

Maikäfer in Karlsruhe schon im April unterwegs: Schwärmflug startet am Wochenende

Sehr früh ist der Waldmaikäfer in den Wäldern rund um Graben-Neudorf bis nach Waghäusel-Kirrlach im Landkreis Karlsruhe unterwegs. Das Forstamt im Landratsamt Karlsruhe weist zum Start des Wochenendes auf die bevorstehenden Schwärmflüge der Insekten hin.

Neubau auf dem Landratsamt-Areal: Landkreis Karlsruhe legt Grundstein

Der Landkreis Karlsruhe hat am Freitag, 12. April 2024, den Grundstein für den Neubau des Landratsamts gesetzt. Das künftige Dienstleistungs- und Schulungszentrum soll 2028 fertig sein und auf 63.000 Quadratmetern Platz für rund 2.000 Mitarbeitende bieten.

Für einen guten Zweck: Karlsruherin Pamela Reif setzt sich an die dm-Kasse

Millionen von Followern im Netz verfolgen das Leben von Pamela Reif auf Ibiza oder in anderen Teilen der Welt. Manch einer trainiert auch zu ihren Fitness-Videos. Jetzt kassiert die Karlsruherin ab.

Probleme mit der Wertstofftonne in Karlsruhe: Lösung zögert sich weiter hinaus

Noch keine Lösung für den Vollservice bei der Karlsruher Wertstofftonne: Nach Erteilung einer Rüge hat ein Dienstleistungsunternehmen bei der Vergabekammer Baden-Württemberg, einen Nachprüfungsantrag zum Gemeinderatsbeschluss vom 19. März 2024, eingereicht.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.