Polizei Karlsruhe
Mehrere Einbrüche in Wohnungen, Firmen & Keller im Karlsruher Stadtgebiet

Polizei Karlsruhe Mehrere Einbrüche in Wohnungen, Firmen & Keller im Karlsruher Stadtgebiet

Quelle: Silas Stein

Wie die Polizei Karlsruhe informiert, kam es am Wochenende des dritten Advents, zu mehreren Einbrüchen in Wohnungen, Firmen und Kellerabteile im Stadtgebiet Karlsruhe. Bei den Taten wurden Bargeld, Schmuck und diverse Wertgegenstände gestohlen.

Mehrere Einbrüche im Karlsruher Stadtgebiet

Im Zeitraum zwischen Freitag und Sonntag gingen neun Anzeigen zu Wohnungseinbrüchen aus Daxlanden, Durlach, Grünwinkel, Knielingen, Rintheim und Rüppurr ein. Davon scheiterten vier Fälle im Versuchsstadium.

Neben Privatwohnungen wurden auch drei Firmen in Grünwinkel, Mühlburg und der Südstadt zum Ziel von Einbrechern, wobei es im Fall eines Autoteilehändlers in Mühlburg beim Versuch blieb. In Bulach und der Südstadt schließlich drangen Unbekannte in zwei Mehrparteienhäuser ein und brachen dort nach derzeitigem Kenntnisstand insgesamt 13 Kellerabteile auf.

 

Bargeld, Schmuck & Wertgegenstände gestohlen

Bei den Taten wurden Bargeld, Schmuck und diverse Wertgegenstände gestohlen. Daneben entstanden durch das gewaltsame Öffnen von Türen, Fenstern und Schlössern zum Teil erhebliche Sachschäden. Die weiteren Ermittlungen werden bei den örtlich zuständigen Polizeirevieren und der Kriminalpolizei geführt.

Aus aktuellem Anlass weist die Polizei darauf hin, dass sich viele Einbrüche durch richtiges Verhalten und eine geeignete Sicherungstechnik verhindern lassen.

 

Info zur Öffentlichkeitskampagne „K-EINBRUCH“

Unter dem Dach der bundesweiten Öffentlichkeitskampagne „K-EINBRUCH“ sensibilisiert die Polizei gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern die Bevölkerung für eine eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge (https://www.k-einbruch.de/).

Darüber hinaus informieren die Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe die Bürgerinnen und Bürger über Einbruch- und Diebstahlschutz. Neben Einzelberatung werden auch Präventionsveranstaltungen zu ausgewählten Themen angeboten.

Beratungstermine können unter der Telefonnummer 0721 666-1234 oder über das Buchungsformular (https://ppkarlsruhe.polizei-bw.de/die-kriminalpolizeiliche-beratungsstelle/) vereinbart werden.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher Zoo erbt völlig unerwartet über eine Million Euro

Mehr als eine Million Euro erhält der Zoo Karlsruhe aus einer Erbschaft. Das Geld stammt von einer Person, über die nicht viel bekannt ist und vor knapp zehn Jahren starb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung vom 01. März 2024.

Neugestaltung geplant: Der Karlsruher Friedrichsplatz soll wieder eine grüne Oase werden

Der Friedrichsplatz in der Karlsruher Innenstadt wurde in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Künftig soll der historische Platz wieder eine grüne Oase werden. Derzeit laufen die Vorbereitungen für einen Realisierungswettbewerb.

Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des Karlsruher DRK-Kreisverbands Karlsruhe und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal sind hier ehrenamtlich tätig - dank Spenden gibt es nun ein neues Fahrzeug.

Modernisierung & Aufstockung: Bauprojekt in der Karlsruher Kapellenstraße ist fertig

In der Innenstadt konnte die Volkswohnung ein Bauprojekt fertigstellen: Das Gebäude in der Kapellenstraße 76 wurde modernisiert und die Wohnungsanzahl durch eine Optimierung der Grundrisszuschnitte sowie die Aktivierung des Dachgeschosses fast verdoppelt.

DAS FEST 2024: Im März wird das Line-Up der Hauptbühne veröffentlicht

Am 21. März 2024, wird das Line-up der Hauptbühne von DAS FEST, das vom 18. bis 21. Juli 2024, stattfindet, bekannt gegeben. Bei der Feldbühne ist das Programm bereits zu weiten Teilen veröffentlicht, wird in einer Pressemeldung informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.