Polizei Karlsruhe
18-Jähriger in Karlsruher S-Bahn ausgeraubt: Polizei sucht nach Zeugen

Polizei Karlsruhe 18-Jähriger in Karlsruher S-Bahn ausgeraubt: Polizei sucht nach Zeugen

Quelle: Stefan Puchner

Ein bislang unbekannter Täter raubte am Donnerstagabend, 21. September 2023, in der Karlsruher Innenstadt offenbar einen 18-Jährigen in einer S-Bahn aus und flüchtete anschließend mit seinen Begleitern aus der Bahn. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

18-Jähriger in S-Bahn ausgeraubt

Wie die Polizei informiert, fuhr der 18-Jährige gegen 21:00 Uhr mit einer S-Bahn der Linie 4 von der Haltestelle Europaplatz kommend in Richtung Karlsruhe-Waldstadt, als ein Jugendlicher aus einer Gruppe heraus auf ihn zukam und seine Kopfhörer entwendete.

Der Tatverdächtige bot dem Geschädigten zunächst an, die gestohlenen Kopfhörer gegen andere Ohrhörer einzutauschen. Nachdem der 18-Jährige das Tauschgeschäft jedoch ablehnte und die Rückgabe seines Eigentums forderte, lief der Täter mit der Beute davon.

 

Mehrmals mit der Faust ins Gesicht

Der Geschädigte stellte sich dem Dieb daraufhin in den Weg und forderte ihn erneute dazu auf, das Diebesgut zurückzugeben. In der Folge schlug der Dieb dem 18-Jährigen mehrmals mit der Faust ins Gesicht, während zwei seiner Begleiter das Tatopfer festhielten.

Ein unbeteiligter Fahrgast schritt ein und trennte die Parteien. Hierauf flüchteten die jungen Männer an der Haltestelle Rüppurrer Tor aus der S-Bahn und liefen in Richtung Baumeisterstraße davon.

 

Beschreibung des Täters & Zeugenaufruf

Bei dem Haupttäter soll es sich um einen circa 1,85 Meter großen Mann im Alter zwischen 16 und 18 Jahre gehandelt haben. Er habe ein schwarzafrikanisches Erscheinungsbild gehabt und ein Oberteil mit schwarzer Kapuze getragen, teilt die Polizei mit.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, bittet Zeugen der Tat, sich unter der Telefonnummer 0721 666-5555 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen. Insbesondere suchen die Ermittler nach dem Passanten, der dem 18-Jährigen zu Hilfe kam.

 

Weitere Nachrichten

Kultursommer in Durlach: Kostenlose Open-Air-Events von Ende Juli bis September

Zum fünften Mal findet im Stadtteil Durlach ein Kultur-Open-Air-Programm statt. Die Veranstaltungsreihe „Kultursommer in Durlach“ wird gemeinsam vom Stadtamt Durlach und der OrgelFabrik Kultur in Durlach e. V. veranstaltet. Der Eintritt ist frei.

Bewaffneter Drogendealer am Baggersee Untergrombach festgenommen - er hauste im Wald

Polizeibeamte nahmen am Samstagmittag, 20. Juli 2024, am Baggersee Untergrombach einen 23-jährigen mutmaßlichen Drogendealer fest. Hierbei stellten die Beamten unter anderem eine Schreckschusswaffe, zwei Luftdruckpistolen, Messer und Drogen sicher.

Mehrere verletzte Personen nach Auffahrunfällen auf der A5 und A8 bei Karlsruhe

Bereits am Freitagnachmittag, 19. Juli 2024, kam es auf den Bundesautobahnen 5 und 8 bei Karlsruhe zu Auffahrunfällen mehrerer beteiligter Fahrzeuge am Stauende. Die Polizei informiert über diese Vorfälle und gibt zudem Sicherheitshinweise für die Zukunft.

Erfolgreiches Karlsruher Festival: 250.000 Menschen kamen zu DAS FEST

Entspannt und friedlich ist am Sonntag, 21. Juli 2024, die 38. Auflage von DAS FEST Karlsruhe zu Ende gegangen. 250.000 Menschen kamen zu den Festlichkeiten in der Günther-Klotz-Anlage, teilt der Veranstalter, die Karlsruhe Marketing und Event GmbH (KME), mit.

Diese Bahn-Baumaßnahmen stehen während der Sommerferien in Karlsruhe an

In den Sommerferien setzen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) eine Vielzahl von Infrastrukturmaßnahmen in ihrem Streckennetz um, darüber wird in einer Pressemeldung informiert. Mehr dazu hier im Überblick.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.