Neues vom Karlsruher SC
450 Zuschauer pro Spiel! KSC startet mit Fans in die neue Saison

Neues vom Karlsruher SC 450 Zuschauer pro Spiel! KSC startet mit Fans in die neue Saison

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Beginnend mit dem Heimspiel im DFB- Pokal gegen den 1.FC Union Berlin am Samstag, den 12. September 2020 werden erstmals seit rund sechs Monaten wieder Zuschauer im Wildparkstadion das Team des Karlsruher SC anfeuern können. 450 Fans können dabei sein!

Karlsruher SC startet mit Zuschauern in die neue Saison

Der Karlsruher SC lässt seine Fans zum Saisonstart ins Stadion – allerdings ist eine begrenzte Zuschauerzahl notwendig und einige Regeln zu beachten: Eine KSC-Arbeitsgruppe hat ein standortindividuelles Schutz- und Hygienekonzept entwickelt und sich zudem mit Fanvertretern und der Fanszene abgestimmt. Bei der Erstellung dieses Konzeptes wurde der KSC vom zuständigen Gesundheitsamt sowie vom Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe fachlich beraten.

„Der Fußball generell und der KSC im Speziellen lebt von seinen Fans. Es freut uns, dass wir zumindest einigen Zuschauern ein Stück Normalität zurückgeben können. Unser Dank gilt dabei auch den Behörden. Zudem hoffen wir natürlich, in Abhängigkeit vom weiteren Infektionsgeschehen, bald wieder mehr Zuschauer im Wildparkstadion begrüßen zu können. An erster Stelle steht aber natürlich weiterhin alles, um die Verbreitung der Corona-Pandemie einzudämmen“, erklärt KSC-Geschäftsführer Michael Becker.

 

So sieht das Schutz- und Hygienekonzept des KSC aus

Das Schutz- und Hygienekonzept des KSC beinhaltet dabei unter anderem folgende zentrale Maßnahmen:

  • Es besteht eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ab Betreten des Stadions bis zum Erreichen des Platzes und beim Verlassen desselben.
  • Lückenlose Nachverfolgung von möglichen Infektionsketten durch Erfassung der Kontaktdaten aller Besucher.
  • Einhaltung der vorgegebenen Mindestabstände in allen Zuschauerbereichen des Wildparkstadions.

Als weitere Basis dient das weiterentwickelte medizinisch-hygienische Arbeitsschutz-Konzept der „Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb“ von DFL und DFB für die Saison 2020/21. Das Konzept sieht strenge Hygiene-Maßnahmen, regelmäßige Testungen, permanentes Monitoring und angepasste organisatorische Abläufe im Spiel- und Trainingsbetrieb vor, informiert der KSC.

Im Vergleich zu #lteren Versionen wurde insbesondere in Bezug auf die Organisation rund um den Spielbetrieb und das jeweilige Testungsschema eine Gliederung in drei Stufen der Pandemie-Aktivität vorgenommen.

 

KSC lässt insgesamt 450 Zuschauer ins Wildparkstadion

Die derzeit gültige Corona- Verordnung des Landes Baden-Württemberg lässt derzeit maximal 500 Personen auf Events zu, das Konzept im Wildparkstadion sieht insgesamt 450 Zuschauer (300 Tageskarten, 150 Hospitality-Karten) vor.

Um eine möglichst faire Vergabe der wenigen Tickets zu gewährleisten, gelten für den Vorverkauf spezielle Bedingungen.

So können ausschließlich aktuelle KSC-Mitglieder sowie Dauerkarteninhaber der Saison 2019/2020 (beinhaltet ebenfalls die Inhaber einer Rückrunden-Dauerkarte) an der Ticketverlosung teilnehmen! Der Prozess der Ticketverlosung für Heimspiele erfolgt nur online unter www.ksc.de/tickets im offiziellen Online-Ticketshop des KSC.

Pro Heimspiel gibt es eine eigene Ticketverlosung. Hospitality-Kunden und Partner des KSC werden nochmals gesondert informiert.

 

Phase I der Ticketverlosung des Karlsruher SC

Jede Ticketverlosung besteht laut dem KSC aus zwei zuvor zeitlich definierten Phasen. In der ersten Phase, der „Phase der Interessenbekundung“, können alle interessierten KSC-Mitglieder sowie Dauerkarteninhaber der Saison 2019/2020 ihre Kartenanfrage für das jeweilige Spiel stellen.

Die Mitglieder und Dauerkarteninhaber loggen sich hierfür mit Ihrer sechsstelligen KSC-ID, die mit ihrer Mitgliedschaft oder Dauerkarte verknüpft ist, unter „Login KSC-ID“ auf der Startseite des KSC-Ticketshops ein. Nach dem erfolgreichen Login erscheint die spielbezogene Ticketverlosung.

Achtung: Es kommt nicht auf den Zeitpunkt der Kartenanfrage an. Alle Kartenanfragen werden im entsprechenden Zeitraum gleichbehandelt, erklärt der KSC!

 

Maximal zwei Tickets pro Mitglied

Für die Dauer des Sonderspielbetriebes können pro Mitglied/Dauerkarteninhaber maximal zwei Tickets erworben werden. Dabei ist zu beachten, dass auch der Nutzer des zweiten Tickets aktuelles KSC-Mitglied/Dauerkarteninhaber der Saison 2019/2020 sein muss. (Ausgenommen davon sind Kinder bis einschließlich 14 Jahren).

Da sie Einhaltung dieser Vorgabe am Spieltag entsprechend kontrolliert wird, ist der Mitgliedsausweis (alternativ Begrüßungsmail) oder die Dauerkarte der Saison 2019/20 mitzuführen und auf Verlangen vorzuzeigen.

Im Zuge der Kartenanfrage kann zudem keine sitzplatzgenaue Buchung vorgenommen werden. Die Gewinner der Verlosung werden entsprechend ihrer zuvor getätigten Angaben unter Berücksichtigung des geltenden Abstandsgebotes nach dem Zufallsprinzip einem oder zwei festen Sitzplätzen im Stadion zugeordnet, informiert der Verein weiter. Die in Frage kommenden Public-Sitzplätze befinden sich ausschließlich auf der Haupttribüne in den Bereichen F5-F10. Es werden keine Stehplätze vergeben.

 

Die Tageskartenpreise im Überblick

Vollzahler: 39,00 Euro/Karte
Ermäßigt: 29,00 Euro/Karte
Kind: 13,00 Euro/Karte

Im Anschluss an die erfolgte Kartenanfrage erhält jeder Interessent eine automatisierte Bestätigungs-E-Mail an die im System hinterlegte E-Mail-Adresse. In der Phase der Interessensbekundung handelt es sich ausschließlich um eine Kartenanfrage im Rahmen der Ticketverlosung und somit um keine Buchung. Erst wenn Sie als Gewinner der Ticketverlosung ausgewählt und benachrichtigt wurden, müssen die Tickets von ihnen bezahlt werden.

 

Phase II der Ticketverlosung des Karlsruher SC

In der zweiten Phase, der „Phase der Kartenbuchung nach Gewinnbenachrichtigung“, können die Gewinner ihre Tageskarten verbindlich buchen. Jeder Gewinner wird hierfür per E-Mail kontaktiert. Die E-Mail wird an die im System hinterlegte E-Mail-Adresse versendet. Es gilt zu beachten, so der KSC, dass nur die Gewinner in einem zuvor definierten Zeitraum benachrichtigt werden.

Um die reservierten Tickets in einem vorgegebenen Zeitraum buchen und bezahlen zu können, loggen sich die Gewinner hierfür wieder mit ihrer sechsstelligen KSC-ID auf der Startseite des offiziellen Online-Ticketshops ein. Erst nach erfolgreichem Login erscheinen auf der Startseite des Online-Shops unter „Hier finden Sie Ihre reservierten Karten“ die Tickets.

Achtung: Im Zuge des Sonderspielbetriebes werden die Tageskarten nur personalisiert vergeben. Auch muss jeder Stadionnutzer einen Kontaktverfolgungsbogen im Vorfeld des Heimspiels ausfüllen, welcher bei Betreten des Wildparkstadions benötigt wird. Mit dem Zutritt zum Stadion am Spieltag findet dann ein Abgleich zwischen Kontaktverfolgungsbogen, Ticket und Personalausweis/Pass statt.

Zudem informiert der KSC, dass eine Ticketrückgabe ausgeschlossen ist und eine Ticket-Weitergabe bis Spielbeginn in Abweichung von Ziff. 10.3b der ATGB während des Sonderspielbetriebes nur über den offiziellen Ticketzweitmarkt des KSC, den „KSC-Marktplatz“, möglich ist.

 

Die Fristen für das Pokalspiel gegen den 1. FC Union Berlin

Generell können alle relevanten Fristen zum jeweiligen Heimspiel und der damit verbundenen Ticketverlosung den Vorverkaufs-Informationen des KSC entnommen werden. Für das Pokalspiel gegen den 1. FC Union Berlin, am Samstag, den 12. September 2020, ist eine Kartenanfrage/Interessenbekundung ab sofort und bis Freitag, den 04. September 2020 (12:00 Uhr) möglich.

Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt ab Freitag, den 04. September 2020 (12:00 Uhr bis 23:59 Uhr). Die Kartenbuchung nach Gewinnbenachrichtigung muss bis zum Dienstag, den 08. September 2020 (23:59 Uhr) erfolgen.

Der Karlsruher SC ist davon überzeugt, seinen Zuschauern mit diesem Konzept ein größtmögliches Maß an Sicherheit und Gesundheitsschutz bieten zu können.

 

Mehr zum KSC

Vertrag bis 2024: Philip Heise bleibt weiterhin beim KSC

Nach den jüngsten Neuverpflichtungen für die Offensive gibt es nun Neuigkeiten aus dem Defensivbereich des Karlsruher SC: Linksverteidiger Philip Heise bleibt Karlsruher, wird offiziell KSCler und das Ganze auch noch langfristig - nämlich bis 2024.

Von Braunschweig nach Karlsruhe: Fabio Kaufmann verstärkt den KSC

Der KSC kann eine weitere Neuverpflichtung vermelden: Flügelspieler Fabio Kaufmann wechselt ins blau-weiße Trikot. Der 28-Jährige hat beim Karlsruher SC einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und kommt von Eintracht Braunschweig in den Wildpark.

Neuer Flügelmann: Lucas Cueto wechselt zum Karlsruher SC

Nach Leon Jensen steht der nächste Neuzugang beim Karlsruher SC fest. Flügelspieler Lucas Cueto wechselt in den Wildpark. Der 25-Jährige erhält einen Vertrag bis ins Jahr 2023 und kommt vom Drittligisten Viktoria Köln, informiert der Karlsruher SC.

Stürmer Sven Kronemayer wird KSC-Profi & zu Astoria Walldorf ausgeliehen

Mit Sven Kronemayer das nächste Talent aus der U19 der KSC GRENKE aKAdemie einen Profivertrag beim KSC unterschrieben. Im Trikot des Karlsruher SC wird der 19-Jährige vorerst aber nicht auflaufen - der Stürmer wird direkt an Astoria Walldorf verliehen.

Wildparkstadion ade? Karlsruher Bank soll Namensrechte erwerben

Wird das Wildparkstadion bald einen neuen Namen bekommen? Laut einem Artikel der "Badischen Neusten Nachrichten" soll eine Karlsruher Bank die Namensrechte der Fußball-Spielstätte erworben haben. Eine offizielle Verkündung soll demnach zeitnah erfolgen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.