Polizei Karlsruhe
70-jähriger Autofahrer verursacht mehrere Kollisionen in Karlsruhe

Polizei Karlsruhe 70-jähriger Autofahrer verursacht mehrere Kollisionen in Karlsruhe

Quelle: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Zu einer Reihe an Kollisionen durch einen 70-jährigen Autofahrer kam es am Donnerstagabend, 09. Februar 2023, gegen 19:00 Uhr auf der Blücherstraße in Karlsruhe. Über den Vorfall informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Verkehrsschild umgefahren & Kollision mit Fahrradfahrer

Ein 70-Jähriger fuhr mit einem SUV, laut Polizeiangaben, zunächst ein Verkehrsschild auf der Blücherstraße um. Danach setzte er seine Fahrt fort. An der Kreuzung Blücherstraße/Seldeneckerstraße fuhr er auf einen vor ihm fahrenden Fahrradfahrer auf.

Durch den Zusammenstoß wurden der 28-jährige Radfahrer auf die Motorhaube aufgeladen und rutschte daraufhin seitlich auf die Fahrbahn ab. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

 

70-Jähriger kollidiert mit VW Bus & einer Spundwand

Das Fahrrad verkeilte sich unter dem SUV des 70-jährigen Fahrers, daher schleifte er es offenbar noch mehrere Meter mit sich, bevor es auf der Straße liegen blieb. Kurz darauf kollidierter der SUV mit einem parkenden VW Bus.

Durch die Wucht des Aufpralles, schob er diesen auf die beiden davorstehenden Pkws. Danach lenkte der Fahrer wohl nach links und prallte gegen eine Spundwand, die dort aufgrund einer Baustelle platziert war.

 

Fahrer prallte frontal gegen einen Baum & fuhr weiter

Nach diesem Zusammenstoß fuhr der Pkw-Fahrer offenbar unbeirrt weiter und prallte wenige Meter entfernt frontal gegen einen Baum. Auch hiernach setzte er seinen Weg fort.

Seine Fahrt wurde durch einen Zusammenprall mit einem Absperrpfosten auf der Blücherstraße zum Stillstand gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Der Pkw wurde im Nachgang abgeschleppt.

 

70-Jähriger bliebt trotz der vielen Unfälle unverletzt

Offenbar blieb der 70-Jährige trotz mehrfacher Kollisionen unverletzt. Der SUV-Fahrer muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Der Führerschein wurde vorläufig einbehalten und eine Blutprobe entnommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen stand der Unfallverursacher nicht unter Alkohol- oder Drogeneinfluss.

 

Weitere Nachrichten

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.

Fuß- und Radverkehr in Karlsruhe: Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte

Zwischen den Initiatoren des Fuß- und Radentscheids und der Stadt Karlsruhe wurden durch Verhandlungen verbindliche Eckpunkte für die weiteren Planungen und Projekte zum Fuß- und Radverkehr abgesteckt. Diese sollen nun dem Gemeinderat vorgelegt werden.

Verlängerung: Gewerkschaft ver.di bestreikt die Verkehrsbetriebe Karlsruhe auch am Samstag

Die Gewerkschaft ver.di verlängert ihren Arbeitskampf im kommunalen Nahverkehr in Karlsruhe um einen weiteren Tag und wird auch am Samstag, 20. April 2024, die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) bestreiken. Darüber wird in einer Pressemeldung informiert.

City-Transformation: Liegestühle & Klaviere für die Karlsruher Innenstadt-West

Das Projekt "City-Transformation" soll die Karlsruher Innenstadt-Entwicklung voranbringen. Nun wurden vom Entscheidungsgremium des Quartiersbudgets weitere Projekte zur Förderung freigegeben. Öffentliche Klaviere und Liegestühle spielen dabei eine Rolle.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.