News aus der Fächerstadt
Achtung „Krötenkinder“: Amphibienwanderung in Karlsruhe hat begonnen

News aus der Fächerstadt Achtung „Krötenkinder“: Amphibienwanderung in Karlsruhe hat begonnen

Quelle: Stadt Karlsruhe, Umwelt- und Arbeitsschutz

Der Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe bittet dringend um Rücksichtnahme. Grund dafür ist, dass sich die Kaulquappen der Erdkröten im Schlossgartenteich in den letzten Wochen entwickelt haben und bald als winzige Kröten das Wasser verlassen.

Erdkröten-Nachwuchs ist unterwegs

Die Kaulquappen der Erdkröten im Schlossgartenteich machen sich in Kütze auf den Weg in die umliegenden Wiesen und Gebüsche im Schlossgarten sowie in den Hardtwald. Dort sucht der Nachwuchs schattige und geschützte Bereiche, in denen er den Sommer verbringt.

Bis die vielen kleinen Kröten einen sicheren Unterschlupf gefunden haben, müssen sie allerdings die Wege und Plätze überqueren, auf denen viele Menschen unterwegs sind. Besonders bei feuchter Witterung können die Krötenkinder in großen Massen, auch tagsüber, auftreten.

 

Gesperrte Bereiche oder Wegabschnitten

Der Umwelt- und Arbeitsschutz der Stadt Karlsruhe bittet daher dringend um Rücksichtnahme. Die Wege und Wiesen um den Schlossgartenteich sind zu meiden und nur mit sehr viel Vorsicht zu betreten, heißt es in einer Pressemeldung.

Zum Schutz der nach Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützten Erdkröten ist mit gesperrten Bereichen oder Wegabschnitten zu rechnen. Die Jungkrötenwanderungen werden vermutlich noch rund ein bis zwei Wochen andauern.

 

Weitere Sperrungen in Karlsruhe

Aktuell sind kleine Bereiche der Rasenflächen am westlichen Ufer des Sees gesperrt. Auch in anderen Gebieten machen sich derzeit die Jungkröten, im Umfeld von Gewässern, auf den Weg.

So ist auch im Oberwald und am Erlachsee mit wandernder Jungkröten zu rechnen. Die Straße durch den Weiherwald wird bei Bedarf, auch tagsüber, ungefähr in der Zeit von Mitte bis Ende Juni, gesperrt.

 

Weitere Nachrichten

KIT-Supercomputer ist einer der schnellsten & energieeffizientesten Rechner in Europa

Der „Hochleistungsrechner Karlsruhe“ (HoreKa) am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), zählt derzeit zu den schnellsten Rechnern Europas. Nach einem Upgrade belegt er zudem Rang 6 in der Green500-Liste der energieeffizientesten Rechner der Welt.

Polizei sucht Zeugen nach körperlicher Auseinandersetzung am Karlsruher Kronenplatz

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am frühen Samstagmorgen, 18. Mai 2024, in der Karlsruher Innenstadt sucht die Polizei nach einem Geschädigten und möglichen Zeugen, das geht aus einer Pressemeldung von Montag, 20. Mai 2024, hervor.

32-jähriger Mann aus Karlsruhe vermisst - Polizei bittet um Hinweise

Seit dem 19. Mai 2024, 13:30 Uhr, wird der 32-jährige Sascha H. aus der Karlsruher Oststadt vermisst. Er dürfte sich sehr wahrscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befinden, eine Selbstgefährdung ist nicht auszuschließen, so die Polizei.

Karlsruher LIONS mit Heimniederlage: Hagen gleicht die Playoff-Halbfinal-Serie aus

Am 19. Mai 2024, fand das zweite Spiel der Playoff-Halbfinal-Serie der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA zwischen den PS Karlsruhe LIONS und Phoenix Hagen statt. Die Hagener Gäste siegten mit 73:84 und die LIONS mussten den Serienausgleich hinnehmen.

Bitte prüfen: Produktionsfehler bei Unterlagen zur Karlsruher Kommunalwahl

Beim Druck der Stimmzettel für die Gemeinderatswahl am 09. Juni 2024, in Karlsruhe kam es zu einem Produktionsfehler. Ein Teil der gelben Gemeinderatsstimmzettel, die als Teil der Briefwahlunterlagen bisher ausgegeben/versendet wurden, war unvollständig.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.