News aus Baden-Württemberg
Affen, Blumen und mehr: Diese Bodensee-Attraktionen starten in die Saison

News aus Baden-Württemberg Affen, Blumen und mehr: Diese Bodensee-Attraktionen starten in die Saison

Quelle: Insa Sanders/dpa
dpa

Ausflugszeit am Bodensee: Viele Attraktionen öffnen schon vor Ostern ihre Türen.

Mit dem Frühling startet die Ausflugssaison am Bodensee. Die Attraktionen locken Touristen und Einheimische. Viele starten schon im März in die Saison. Auf manche muss man aber noch etwas warten.

«Flower Power» auf der Insel Mainau

Die Macht der Natur ist in diesem Jahr das Motto der Blumeninsel Mainau. Am vergangenen Freitag ist die Bodensee-Insel in die Saison gestartet. Die Hippie-Kultur der 1970er Jahre soll auch bei der Orchideenschau eine Rolle spielen mit besonders farbenfrohen Akzenten. Bunt soll es laut Veranstaltern auch im Palmenhaus der Insel werden mit einem von der Disco-Ära inspirierten Bereich.

Derzeit stehen im Park der Blumeninsel zudem die Frühlingsblüher im Mittelpunkt: Über eine Million Krokusse, Tulpen, Narzissen und Hyazinthen säumen die Alleen und Beete, wie es bei der Mainau hieß. Ab April blühten dann Pfingstrosen, gefolgt etwa von Rhododendren und Azaleen. Die 45 Hektar große Mainau zählt zu den größten Touristenattraktionen am Bodensee. Im vergangenen Jahr besuchten laut Unternehmen mehr als 900.000 Menschen die Blumeninsel. In diesem Jahr werde die Million angepeilt.

Affen-VIPs in Salem

Tobende Jungaffen und brütende Störche: Am Affenberg in Salem beginnt an diesem Samstag die neue Saison. Der Tierpark am Bodensee hofft wieder auf einen großen Andrang. Ab diesem Jahr könne man als Affenforscher auch einen Blick hinter die Kulissen bekommen, sagte eine Sprecherin. Die Affen-VIPs werden demnach von einem ausgebildeten Guide durch das Freigehege geführt bevor der Park öffnet. Für das VIP-Erlebnis an den Wochenenden muss man laut Tierpark früher aufstehen, denn man ist für das Frühstück der Affen verantwortlich.

Berühmt ist der Affenberg für seine rund 200 Berberaffen. Fünf Jungaffen seien im vergangenen Jahr in dem Freigehege auf die Welt gekommen, so die Sprecherin weiter. Neue Affenbabys werden für Mai erwartet.

Zeppeline heben bald ab

Sie gelten als fliegende Wahrzeichen der Bodensee-Region und sollen ab dem kommenden Freitag wieder starten. Bis Mitte November sollen die zwei Luftschiffe der Deutschen Zeppelin-Reederei (DZR) in Friedrichshafen wieder Tausende Passagiere über die Region fliegen.

Das Angebot für die Flüge in 300 Metern Höhe umfasst verschiedene Routen – darunter Abstecher nach Bregenz, die Insel Mainau oder die Schweiz. Die Ticketpreise richten sich nach der Flugdauer, die von 30 Minuten bis zu 2 Stunden gehen kann, und reichen von 320 Euro bis 1060 Euro.

Die wenigsten Luftschiffe sind heute wirklich Zeppeline: Der Name ist markenrechtlich geschützt für die Zeppelin Luftschifftechnik in Friedrichshafen. Am Bodensee fliegen Zeppeline der neuen Technologie (NT) seit 2001.

Flottenstart auf dem Bodensee

Besonders beliebt am Bodensee sind Überfahrten mit Passagierschiffen. Pünktlich zu Ostern soll auch die Saison für die Weiße Flotte wieder starten. Am 29. März sollen die ersten Rundfahrten beginnen, wie die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) mitteilten. Die Dampfer verkehren zwischen Österreich, Deutschland und der Schweiz. Bis Mitte Oktober sollen die Schiffe nach einem festen Linienplan fahren – zum Beispiel von Schaffhausen bis Kreuzlingen oder von Lindau nach Romanshorn.

Ein erster Höhepunkt ist die internationale Flottensternfahrt, die am 27. April auf dem See zu sehen sein wird. Die Hauptsaison der Flotte beginnt dann am 18. Mai.

Häuser auf Stelzen – Publikumsmagnet Pfahlbauten-Museum

Das Pfahlbauten-Museum startet am kommenden Samstag in die Saison, seit Anfang März ist es aber schon an Wochenenden geöffnet. In dem Freilichtmuseum lassen sich 23 der Stein- und Bronzezeit nachempfundene Häuser besichtigen. Sie geben so einen Einblick in Tausende Jahre Menschheitsgeschichte. Hunderte Pfähle seien gewechselt worden, Bronze geputzt und neue Wände gezogen, teilte das Museum vor dem Saisonstart mit.

Die prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen gehören seit 2011 zum Unesco-Welterbe. Mit mehr als 300.000 Besuchern im Jahr gehört das archäologische Freilichtmuseum zu den wichtigsten Attraktionen am Bodensee. Die Häuser auf Stelzen dienten häufig auch als Filmkulisse. Das Museum wird aktuell erweitert, um mehr Platz für die prähistorischen Funde zu schaffen.

Ravensburger Spieleland

Für Familien am Bodensee ist es eine der beliebtesten Attraktionen: das Ravensburger Spieleland in Meckenbeuren. Geöffnet wird der Freizeitpark nach der Winterpause wieder am 28. März. Nicht nur in den Osterferien soll das neue Maskottchen Lotti Karotti Besucher locken. Insgesamt bietet das Spieleland mehr als 70 Attraktionen in acht verschiedenen Themenwelten.

 

Weitere Nachrichten

Elektrifizierung von Bahnstrecken: Baden-Württemberg will mehr Tempo

Mehrere Projekte für neue Oberleitungen von Bahnstrecken sind im Südwesten geplant. Die Umsetzung wird aber Jahre dauern, weil die Finanzierung der Knackpunkt ist.

Keine Spur: Verurteilter Mörder aus Bruchsaler Gefängnis seit halbem Jahr auf Flucht

Beim bewachten Ausflug mit Frau und Kind ergreift ein verurteilter Mörder die Flucht, ein halbes Jahr ist das jetzt her. Was hatte der Fall für Folgen? Und wo steckt der Mann?

Vermutlich Tötungsdelikt: Leiche einer 69-Jährigen in Karlsruhe gefunden

Eine tote Frau ist in ihrer Wohnung in Waldbronn (Kreis Karlsruhe) gefunden worden. Die 69-Jährige wurde vermutlich getötet, wie die Polizei gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft am Sonntag mitteilte.

Betrugsstraftaten nehmen in Baden-Württemberg deutlich zu

Betrüger bringen ihre Opfer oft um hohe Summen. Aber auch kleinere Betrugsdelikte wie Schwarzfahren oder Tanken ohne zu bezahlen nehmen im Südwesten zu. Eine kleine Entwarnung gibt es jedoch auch.

Kontrollaktion: Im Baden-Württemberg blitzt es knapp 14.000 Mal

Beim Blitzermarathon im Südwesten sind am Freitag 13.659 Fahrzeuge geblitzt worden - 430 mehr als im Vorjahr. Das teilte das Innenministerium am Samstag mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.