Bodenmanagement beginnt
Areal an der Stuttgarter Straße: 600.000 Kubikmeter Boden werden bewegt

Bodenmanagement beginnt Areal an der Stuttgarter Straße: 600.000 Kubikmeter Boden werden bewegt

Quelle: Enderle / Stadt Karlsruhe

Wie die Stadt Karlsruhe in einer Pressemitteilung informiert, wurde das Areal zwischen der Stuttgarter Straße und dem Bahndamm in Karlsruhe im vergangenen Jahr nahezu vollständig beräumt. Im März dieses Jahres sollen die Arbeiten weitergehen.

Rund 600.000 Kubikmeter sollen bewegt werden

Nachdem das Areal zwischen der Stuttgarter Straße und dem Bahndamm in Karlsruhe im vergangenen Jahr nahezu vollständig beräumt worden war, gehen ab März die Arbeiten weiter, darüber informiert die Stadt Karlsruhe.

Nun steht das Bodenmanagement und die Behandlung von möglichen, noch im Untergrund verborgenen Kampfmittelresten an. Als erste Maßnahme erfolgt in Kürze die Baustelleneinrichtung im Osten des Areals nahe der Zimmerstraße. Im Anschluss daran wird von Westen nach Osten gearbeitet, also vom Tivoli ausgehend.

Es ist vorgesehen, im Verlauf der Arbeiten bis Ende 2023 voraussichtlich insgesamt circa 600.000 Kubikmeter Boden zu bewegen und dabei das Gelände in seiner künftigen Grundstruktur zu modellieren, geht aus der Pressemeldung hervor.

 

Neubau von Sportgelände und Kleingärten geplant

Auf dem Areal entlang der Stuttgarter Straße ist zwischen Rüppurrer und Zimmerstraße eine städtebauliche Entwicklung vorgesehen. Bis Ende 2027 sollen hier das neue Vereinsgelände der ESG Frankonia und eine neue Kleingartenanlage entstehen.

Bei dem Gesamtprojekt handelt es sich um ein sehr komplexes Vorhaben, da neben artenschutzrechtlichen Belangen auch das Bodenmanagement und die Kampfmittelthematik mit bestimmten Vorgaben und Abhängigkeiten den Gesamtterminplan prägen, wird informiert. Daraus resultiere ein Wechsel zwischen baulichen Aktivitäten mit zwischenzeitlichen Ruhephasen.

Nachdem die ursprüngliche Kleingartenanlage größtenteils abgerissen wurde und Artenschutzmaßnahmen für Eidechsen durchgeführt wurden, befindet sich das Gelände derzeit im sogenannten „geordneten Zustand“, was im Wesentlichen einer großzügigen Wiesenfläche entspricht, teilt die Stadt mit.

 

Weitere Nachrichten

Karlsruher Zoo erbt völlig unerwartet über eine Million Euro

Mehr als eine Million Euro erhält der Zoo Karlsruhe aus einer Erbschaft. Das Geld stammt von einer Person, über die nicht viel bekannt ist und vor knapp zehn Jahren starb, darüber informiert die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung vom 01. März 2024.

Neugestaltung geplant: Der Karlsruher Friedrichsplatz soll wieder eine grüne Oase werden

Der Friedrichsplatz in der Karlsruher Innenstadt wurde in den vergangenen Jahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Künftig soll der historische Platz wieder eine grüne Oase werden. Derzeit laufen die Vorbereitungen für einen Realisierungswettbewerb.

Neuer Karlsruher Kindernotarztwagen: Durch Spenden finanziert und ehrenamtlich betrieben

Seit November 2003 gibt es den Kindernotfallwagen des Karlsruher DRK-Kreisverbands Karlsruhe und dem Städtischen Klinikum Karlsruhe. Kindernotärzte und pflegerisches Fachpersonal sind hier ehrenamtlich tätig - dank Spenden gibt es nun ein neues Fahrzeug.

Modernisierung & Aufstockung: Bauprojekt in der Karlsruher Kapellenstraße ist fertig

In der Innenstadt konnte die Volkswohnung ein Bauprojekt fertigstellen: Das Gebäude in der Kapellenstraße 76 wurde modernisiert und die Wohnungsanzahl durch eine Optimierung der Grundrisszuschnitte sowie die Aktivierung des Dachgeschosses fast verdoppelt.

DAS FEST 2024: Im März wird das Line-Up der Hauptbühne veröffentlicht

Am 21. März 2024, wird das Line-up der Hauptbühne von DAS FEST, das vom 18. bis 21. Juli 2024, stattfindet, bekannt gegeben. Bei der Feldbühne ist das Programm bereits zu weiten Teilen veröffentlicht, wird in einer Pressemeldung informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.