News aus Baden-Württemberg
Baden-Württemberg bleibt innovativste Region in der EU

News aus Baden-Württemberg Baden-Württemberg bleibt innovativste Region in der EU

Quelle: Christoph Schmidt
dpa

Baden-Württemberg ist im EU-Vergleich auch 2020 die Region mit dem höchsten Innovationspotenzial.

Der Südwesten liegt damit vor Bayern (Rang 2) und der französischen Hauptstadtregion Ile de France (Rang 3), wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Ausgehend von einem bereits hohen Niveau habe sich das Innovationspotenzial im Südwesten mit einem vergleichsweise stabilen, aufwärts gerichteten Trend entwickelt.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) sagte: «Erfindungsreichtum und Innovationen sind in Baden-Württemberg schon immer der Schlüssel zum Erfolg gewesen.» Um die Innovationsdynamik auf diesem hohen Niveau zu halten und weiter zu beschleunigen, müssten die Stärken weiterentwickelt und ausgebaut werden.

Die Innovationsallianz Baden-Württemberg, ein Zusammenschluss von zwölf außeruniversitären wirtschaftsnahen Forschungsinstituten, warnte die sich bildende neue Landesregierung, sich auf dem Erreichten auszuruhen. Allianz-Sprecher Alfons Dehé sagte: «Beim Mittelstand, dem Rückgrat der baden-württembergischen Wirtschaft lässt sich hingegen ein Nachlassen des Innovationsbeitrags an der gesamtwirtschaftlichen Innovationsleistung beobachten.» Als einer der führenden Wirtschaftsstandorte müsse es das Ziel sein, etwa Künstliche Intelligenz, Industrie 4.0, Wasserstoffanwendungen und Elektromobilität stärker voranzutreiben.

In den Innovationsindex fließen neben Ausgaben für Forschung und Entwicklung sowie Personalkosten in dem Bereich auch die Erwerbstätigen in industriellen Hochtechnologiebranchen und wissensintensiven Dienstleistungsbranchen sowie wissenschaftlich-technischen Berufen ein. Daneben werden Patentanmeldungen berücksichtigt.

Innerhalb von Baden-Württemberg belegte der Landkreis Böblingen erneut den Spitzenplatz. In der Spitzengruppe seien auch die Region Heidelberg, Stuttgart, der Bodenseekreis, der Kreis Ludwigsburg und Ulm vertreten.

 

Weitere Nachrichten

Fachkräftemangel für Ganztagsbetreuung in Schulen ist massiv

Eine Betreuung für Grundschulkinder nach Schulschluss? In Baden-Württemberg ist das längst nicht flächendeckend der Fall. Hier herrscht oft das traditionelle Bild: Ab Mittag ist das Schulkind wieder zu Hause. Für den Rechtsanspruch fehlt vor allem Personal.

Hasskriminalität in Baden-Württemberg steigt weiter und weiter

Nur hässliche Worte? Nein, Hass und Hetze bedrohen die Demokratie. Das Problem ist in aller Munde - kein Tag, an dem Politiker nicht davor warnen und neue Maßnahmen dagegen beschließen. Und doch steigen die Fallzahlen immer weiter.

Förderprogramm: Land will mit Regiobussen abgehängte Gegenden erschließen

Längst nicht jede Ecke im Land hat einen Zugang zum Schienenverkehr. Diese Lücke will das Land schließen. Das Netz der Regiobuslinien in Baden-Württemberg wächst.

Schulverweigerer: Über 190 Zwangsgeld-Verfahren

In den vergangenen zwei Jahren der Corona-Pandemie sind im Südwesten mehr als 190 Zwangsgeld-Verfahren gegen Eltern angestrengt worden, die ihre Kinder nicht in die Schule geschickt haben.

Gottschalk und Elstner lösen heute Wettschulden im Karlsruher Zoo ein

Nach einer verlorenen Wette sind die TV-Moderatoren Frank Elstner und Thomas Gottschalk zu Gast im Karlsruher Zoo - und geben dort Sonderführungen für Schülerinnen und Schüler.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.