Neues vom Karlsruher SC
BBBank Wildpark: Ost- & Südtribüne sind zum Saisonstart einsatzbereit

Neues vom Karlsruher SC BBBank Wildpark: Ost- & Südtribüne sind zum Saisonstart einsatzbereit

Quelle: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark

Vor dem Beginn der 2. Fußball-Bundesliga, wurde am Freitag, 16. Juli 2021, der nächste Bauabschnitt im BBBank Wildpark, nämlich die Südtribüne, an den Karlsruher SC übergeben. Insgesamt steht im Stadion nun eine Kapazität für 20.740 Besucher parat.

Nächster Bauabschnitt ist übergeben

Am Freitag, 16. Juli 2021, wurde der nächste Bauabschnitt, die Südtribüne, an den Karlsruher SC übergeben. Die Osttribüne ist bereits seit dem Frühjahr nach einem Probebetrieb an den Karlsruher SC übergeben. Damit ist der Club nun offiziell in der Verantwortung für diese beiden Tribünen, informiert der Eigenbetrieb „Fußballstadion im Wildpark“ in einer Pressemeldung.

Die Übergabe sowie die vorangegangenen Abnahmen stellen die Grundlage für eine Inbetriebnahme dar. Unabhängig davon werden in nächster Zeit noch kleine Restarbeiten und festgestellte optische Ausbesserungen erledigt, was bei einem Bauprojekt nichts Ungewöhnliches darstellt, heißt es in der Mitteilung.

 

Ab sofort Platz für 20.740 Besucher

Insgesamt bietet der BBBank Wildpark nun in der nächsten Bauphase eine Kapazität für 20.740 Besucher. Diese Kapazität teilt sich wie folgt auf: 2.070 Stehplätze für Gäste, 856 Sitzplätze für VIP, 8.162 Sitzplätze für Heimfans, 9.500 Stehplätze für Heimfans und 76 Plätze für Menschen mit Behinderung sowie nochmals die gleiche Zahl für deren Begleitpersonen.

Mit der Inbetriebnahme einher geht der Umzug der Fans von der temporären Stehplatztribüne im Norden auf die neue Gegengerade auf der gegenüberliegenden Seite im Süden. Da die für den Spielbetrieb vorgeschriebene Zahl von 15.000 Plätzen erreicht ist, kann nun die temporäre Nordtribüne abgebaut werden, wird erklärt.

 

| Quelle: Eigenbetrieb Fußballstadion im Wildpark

 

Arbeiten für Hauptgebäude laufen

Anschließend entsteht in diesem Bereich eine neue Tribüne mit rund 5.000 Sitzplätzen – zum Teil auch für Gästefans. Da der Abbau der Tribüne erst nach Fertigstellung der Südtribüne beauftragt werden konnte und für den Rückbau ein entsprechender Vorlauf notwendig ist, wird der Abbau Ende September erfolgen.

Parallel gehen jedoch die Arbeiten für das neue Hauptgebäude stetig voran. Alle Wände im Untergeschoss sind betoniert, die Bodenplatte für das Erdgeschoss ist zu großen Teilen fertiggestellt. Zudem wurden die ersten Wände für das Erdgeschoss geschalt.

 

Weitere Nachrichten

Einsturzgefahr, Schwammbefall & mehr: So laufen die Arbeiten bei der Kapelle am Bergfriedhof

Die historische Kapelle auf dem Bergfriedhof im Karlsruher Stadtteil Durlach wurde im Jahr 1902 geweiht. Aktuell wird das Denkmal aufwendig erneuert, da große Mängel festgestellt wurden. meinKA durfte sich auf der Baustelle umsehen und informieren.

47.000 Gäste: Neues Konzept der 21. art KARLSRUHE überzeugt

Rund 47.000 Besucherinnen und Besucher kamen zur art KARLSRUHE 2024. Die 21. Ausgabe der großen Kunstmesse, welche vom 22. Februar bis 25. Februar 2024, in den Messehallen in Rheinstetten stattfand, überzeugte unter anderem mit einem neuen Konzept.

Zu Besuch auf der Turmberg-Baustelle: Aussicht, Liebesschlösser & Sanierungsende

Seit Sommer 2022 ist die knapp 30 Meter hohe Turmberg-Ruine auf Durlachs Hausberg in ein Gerüst gehüllt. Am Karlsruher Baudenkmal sind aufwendige Sanierungsarbeiten im Gange. Doch schon bald soll die Aussichtsplattform des Turms wieder nutzbar sein.

Denkmal, Restaurierung & Wassertretbecken: Einblick in das historische Durlacher Brunnenhaus

Das Durlacher Brunnenhaus befindet sich an der Ecke Badener Straße/Marstallstraße und wurde in den Jahren von 1821 bis 1824 erbaut. Nachdem Dach und Fassade in den letzten Jahren bereits erneuert wurden, soll nun auch der Innenraum restauriert werden.

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.