Neues vom Karlsruher SC
Bis 2025: KSC verlängert langfristig mit seinem Trainerteam

Neues vom Karlsruher SC Bis 2025: KSC verlängert langfristig mit seinem Trainerteam

Quelle: KSC

Der Karlsruher SC und Cheftrainer Christian Eichner setzen die erfolgreiche Zusammenarbeit weiter fort. Der 38-Jährige hat zusammen mit Co-Trainer Zlatan Bajramovic seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag am BBBank Wildpark bis Juni 2025 verlängert.

KSC verlängert langfristig mit seinem Trainerteam

Vom Nachwuchsspieler zum Profi, vom Co-Trainer zum Cheftrainer: Seit 1996 trägt Christian Eichner den Karlsruher SC im Herzen und nun auch weitere drei Jahre die Verantwortung für die Profimannschaft.

In bislang 58 Spielen an der KSC-Seitenlinie weist der ausgebildete Fußballlehrer zusammen mit seinem Co-Trainer einen Punkteschnitt von 1,35 Zählern auf. Im Kalenderjahr 2021 mussten die Blau-Weißen erst vier Niederlagen hinnehmen, informiert der Verein.

 

Platz 6: „Sportliches Ziel mehr als erreicht“

„Christian Eichner und Zlatan Bajramovic haben unsere Mannschaft im Februar 2020 zu einem schwierigen Zeitpunkt übernommen, ihr neues Leben eingehaucht und sie vor dem Abstieg bewahrt. Mit dem 6. Platz in der vergangenen Saison haben wir unser sportliches Ziel mehr als erreicht und auch in dieser Spielzeit sind wir wieder auf einem sehr guten Weg“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim Karlsruher SC.

„Deshalb stand es außer Frage für uns, diese sehr erfolgreiche Zusammenarbeit weiter fortzusetzen und das Team gemeinsam weiterzuentwickeln. Christian und Zlatan passen wie die Faust aufs Auge zum KSC“, so Kreuzer weiter.

 

„Sehr offene, faire und konstruktive Gespräche“

Christian Eichner erklärte nach der Unterschrift: „Wir hatten sehr offene, faire und konstruktive Gespräche, die wir mit allergrößter gegenseitiger Wertschätzung geführt haben. Ich möchte mit meinem Trainerteam weiter mithelfen, aus dem KSC wieder einen stabilen Zweitligisten zu machen.“

„Wir haben hier mit unseren Mitteln angefangen etwas aufzubauen. Mit kleineren Geschichten versuchen wir uns immer wieder zu verbessern, außerdem wollen wir zusammen das fertige Stadion miterleben“, erg#nzte Zlatan Bajramovic.

 

Mehr zum KSC

Keine Punkte aus Düsseldorf: Auswärtsniederlage für den KSC

Am 11. Spieltag musste der KSC auswärts gegen Fortuna Düsseldorf ran. Bei dem auf Samstag, 23. Oktober 2021, terminierten Spiel gingen die Gastgeber früh in Führung und ließen sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen. Die Partie endete 3:1 (1:1)

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.

Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen "sehr guten Gegner"

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem "sehr guten Gegner".

KSC-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Euro

Der Karlsruher SC hat seine ausgegliederte Fußballabteilung für seine weitere Suche nach strategischen Investoren vorbereitet.

Verteidiger Robin Bormuth fehlt KSC wohl bis zur Winterpause

Innenverteidiger Robin Bormuth wird dem Karlsruher SC vermutlich noch bis zur Winterpause fehlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.