Polizei Karlsruhe
BMW landet im Gleisbett: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Polizei Karlsruhe BMW landet im Gleisbett: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Quelle: Thomas Riedel

Am Sonntag, 11. Juli 2021, kam es zu einem Verkehrsunfall im Stadtteil Neureut. Ein leicht verletztes Kind sowie ein Sachschaden von rund 35.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls der sich auf der Linkenheimer Landstraße ereignete, so die Polizei.

Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Am Sonntag, 11. Juli 2021, kurz nach 19:00 Uhr fuhr der 37 Jahre alte Unfallverursacher mit seinem Pkw der Marke BMW auf der Linkenheimer Landstraße stadtauswärts. Nach aktuellen Erkenntnissen fuhr er dabei mit nicht angepasster Geschwindigkeit, grob verkehrswidrig und rücksichtslos, um eine höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen.

Infolgedessen übersah er den auf dem linken von zwei Fahrstreifen fahrenden Citroën. Trotz einer Ausweichbewegung nach rechts konnte der 37-jährige BMW-Fahrer einen Zusammenstoß mit dem Citroën nicht verhindern, schildert die Polizei den Vorfall.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Kollision: BMW landete im Gleisbett

In der Folge wurde das Fahrzeug des 52-jährigen Citroën-Fahrers nach links abgewiesen und kam auf dem Linksabbiergerstreifen zum Endstand.

Der BMW wurde zunächst leicht nach rechts abgewiesen, geriet anschließend durch eine Gegenbewegung nach links, wo er letztlich von der Fahrbahn abkam und im Bereich der angrenzenden Gleise seinen Endstand fand.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

5-jähriges Kind wurde leicht verletzt

Durch den Zusammenstoß wurde das 5-jährige Kind im Fahrzeug des Unfallverursachers leicht verletzt und durch den Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik gebracht.

Das Verursacherfahrzeug war aufgrund der Beschädigungen nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

 

Fotogalerie | Verkehrsunfall in Neureut: BMW im Gleisbett

Weitere Nachrichten

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Gemeinsame Lösung: So sollen die Stadtbahntunnel-Aufzüge hitzebeständiger werden

Da kürzlich, aufgrund der hohen Temperaturen, Stadtbahntunnel-Aufzüge in Karlsruhe aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten, wollen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe nun zusammen mit der KASIG und dem Aufzughersteller Schindler das Problem beheben.

Als Straßenbahn einfuhr: Mann wird in Karlsruhe ins Gleisbett gestoßen

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr kam es am Dienstag, 09. August 2022, an der Straßenbahnhaltestelle Yorckstraße in Karlsruhe. Hier soll ein 53-jähriger Mann einen 52-Jährigen in das Gleisbett gestoßen haben als eine Straßenbahn einfuhr.

Karlsruhe auf "Energie-Sparkurs": Kann die Stadtwerke EISZEIT stattfinden?

Weniger Tageslicht und kühlere Temperaturen sorgen im Winter für einen steigenden Energieverbrauch. Wegen der drohenden Gas-Krise wird daher zum Sparen aufgerufen. Doch könnte sich der "Energie-Sparkurs" auch auf die Karlsruher EISZEIT auswirken?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.