Corona in der Fächerstadt
Neue Impf-Aktionen in Karlsruhe: „Wollen den Impf-Turbo zünden“

Corona in der Fächerstadt Neue Impf-Aktionen in Karlsruhe: „Wollen den Impf-Turbo zünden“

Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert

Um mehr Menschen eine Impfung gegen das Coronavirus zu ermöglichen, bietet die Stadt Karlsruhe Impf-Aktionen an, bei der Bürger ohne große Hürden ihren „Piks“ erhalten können. Über kurzfristige Impfangebote sowie die weiteren Planungen wurde nun informiert.

OB Mentrup „Wollen den Impf-Turbo zünden“

„Corona ist noch nicht vorbei und wir wollen nun den Impf-Turbo zünden“, erklärte Karlsruhe Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup am Dienstag, 13. Juli 2021, während einer Pressekonferenz.

Mehrere Aktionen sind nun von der Stadt Karlsruhe und dem Kommunalen Impfzentrum (KIZ) geplant, um den Karlsruhern eine „einfache“ Impfung gegen das Coronavirus zu ermöglichen. Wichtig sei dabei, dass die Bürger ohne große Hürden ihren „Piks“ erhalten können.

 

Impfung ohne Termin in der Schwarzwaldhalle

Um den Karlsruher das Impfen zu erleichtern, werden künftig im Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle Zeiträume angeboten, in denen Impfungen ohne vorherige Terminvereinbarung möglich sind. „Wir möchten die Impfangebote näher an die Menschen bringen“, so Mentrup.

Am Freitag, 16. Juli 2021, von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr,  können die Karlsruher erstmals das terminfreie Impfen im KIZ wahrnehmen. Ab Montag, 19. Juli 2021, soll es dann – bis auf samstags – täglich diese Möglichkeit geben.

 

Gruppentermine & vereinfachte Terminbuchung

Für Vereine, Hochschulgruppen oder Betriebe können ebenfalls Gruppentermine zum Impfen vereinbart werden. Eine Terminbuchung will die Stadt Karlsruhe außerdem nochmals unter der Internetseite www.impfen-ka.de vereinfachen.

Im Corona-Testzentrum in der Günther-Klotz-Anlage wird ab Montag, 19. Juli, zudem ein Terminal für die Terminvereinbarung bereitgestellt.

 

Weitere eigenständige Impfaktionen sind geplant

Eigenständige Impfaktionen sind außerdem für Samstag, 17. Juli, von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr im Lokal „Marktlücke“ am Marktplatz sowie am Sonntag, 18. Juli, von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Restaurant „Alter Schlachthof“ in der Oststadt geplant. Es werden, so Mentrup, hier die Impfstoffe Biontech und Johnson&Johnson verimpft.

Auch in den Stadtteilen Hohenwettersbach und Durlach stehen Zweitimpfungen sowie auch teilweise Erstimpfungen in eigenständigen Impfaktionen auf dem Programm. Vor wenigen Wochen wurden hier bereits Impfaktionen ohne Terminvereinbarung durchgeführt.

 

Bettina Lisbach: „Die vierte Welle wird kommen“

Karlsruhes Bürgermeisterin Bettina Lisbach erläutert: „Die vierte Welle wird kommen – darum ist eine Impfung jetzt wichtig.“ Es sei wichtig sich selbst aber auch die Allgemeinheit zu schützen, so Lisbach weiter.

Oberbürgermeister Mentrup ergänzt: „Die Menschen müssen stärker für sich selbst sorgen, denn die Verantwortung steigt mit den Lockerungen.“ Eine niedrige Inzidenz sei nicht gleichzusetzen mit einem niedrigen Infektionsrisiko, so Karlsruhes OB.

 

Weitere Nachrichten

Krankheitserreger: Stadtverwaltung Karlsruhe rät vom Baden in der Alb ab

Die anhaltende Trockenheit, ausbleibende Niederschläge sowie die ungewöhnlich hohen Temperaturen setzen den städtischen Gewässern in Karlsruhe zu. Aktuell betrifft dies die Alb, teilt die Stadtverwaltung mit und rät daher vom Baden in dem Fluss ab.

Feuer im Hardtwald: Unbekannter legte mutmaßlich mehrere Waldbrände

Ein Unbekannter ist wohl für drei Waldbrände zwischen Mittwoch, 03. August, und Dienstag, 09. August 2022, im Hardtwald nördlich von Karlsruhe verantwortlich. Das Fachdezernat der Kriminalpolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Gemeinsame Lösung: So sollen die Stadtbahntunnel-Aufzüge hitzebeständiger werden

Da kürzlich, aufgrund der hohen Temperaturen, Stadtbahntunnel-Aufzüge in Karlsruhe aus Sicherheitsgründen abgeschaltet werden mussten, wollen die Verkehrsbetriebe Karlsruhe nun zusammen mit der KASIG und dem Aufzughersteller Schindler das Problem beheben.

Als Straßenbahn einfuhr: Mann wird in Karlsruhe ins Gleisbett gestoßen

Zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr kam es am Dienstag, 09. August 2022, an der Straßenbahnhaltestelle Yorckstraße in Karlsruhe. Hier soll ein 53-jähriger Mann einen 52-Jährigen in das Gleisbett gestoßen haben als eine Straßenbahn einfuhr.

Karlsruhe auf "Energie-Sparkurs": Kann die Stadtwerke EISZEIT stattfinden?

Weniger Tageslicht und kühlere Temperaturen sorgen im Winter für einen steigenden Energieverbrauch. Wegen der drohenden Gas-Krise wird daher zum Sparen aufgerufen. Doch könnte sich der "Energie-Sparkurs" auch auf die Karlsruher EISZEIT auswirken?




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.