News aus Baden-Württemberg
Die Polizei ist bei Schülern in Baden-Württemberg der beliebteste Arbeitgeber

News aus Baden-Württemberg Die Polizei ist bei Schülern in Baden-Württemberg der beliebteste Arbeitgeber

Quelle: Sebastian Gollnow
dpa

Die Polizei hat die Autobauer Daimler und Porsche überholt und gilt nun nach einer Umfrage bei Schülern in Baden-Württemberg als beliebtester Arbeitgeber. Das geht aus dem «Schülerbarometer 2020» des Marktforschungsunternehmens Trendence hervor.

An der repräsentativen Umfrage nahmen nach Angaben des Innenministeriums von Mittwoch bundesweit 20 000 Schüler teil, davon 3000 aus Baden-Württemberg.

Für 18,5 Prozent der Schüler käme demnach eine Bewerbung bei der Polizei in Betracht. Damit verdrängte die Polizei den bisherigen Spitzenreiter Daimler (15,4 Prozent), der nun auf Platz zwei liegt. Es folgen Porsche (11,6 Prozent), Adidas (10,7 Prozent) und die Bundeswehr (9,1 Prozent). Ausschlaggebend für die Bewerbung bei der Polizei seien unter anderem gute Vorgesetzte, nette Kollegen, eine sinnvolle Tätigkeit und spannende Aufgaben. Das Interesse ist bei den Mädchen (19,3 Prozent) sogar höher als bei den Jungen (17,7 Prozent).

«Wir stärken unsere Polizei gerade mit der größten Einstellungsoffensive ihrer Geschichte», sagte Innenminister Thomas Strobl (CDU). In den Jahren 2016 bis 2021 werden demnach insgesamt rund 9000 junge Menschen bei der baden-württembergischen Polizei eingestellt. Das ist laut Ministerium der Nachschub für mehr als ein Drittel der Stellen der Polizei, die neu besetzt werden. Zuvor hatte die «Stuttgarter Zeitung» darüber berichtet.

Weitere News aus der Region

Baden-Württemberg plant Lockerungen für Sport- & Kulturveranstaltungen

Baden-Württemberg will die Corona-Regeln für Sport- und Kulturveranstaltungen ebenfalls lockern, aber nicht so stark wie Bayern.

Baden-Württemberg will Wohnen bezahlbarer machen

Wohnen wird von vielen als soziale Frage der Zeit bezeichnet. Das Land setzt deshalb viele Millionen Euro ein, um es ein wenig günstiger zu machen. Eine Mammutaufgabe.

Geld Euro Verluste

Baden-Württemberg zahlte 2021 rund vier Milliarden für andere Länder

Früher hieß es Länderfinanzausgleich, heute Finanzkraftausgleich. Doch die größten Geber bleiben dieselben. Nach den Bayern müssen die Baden-Württemberger am tiefsten in die Tasche greifen.

Ermittlungsgruppe "Botanik" soll Motiv für Amoklauf klären

Nach dem Amoklauf an der Uni Heidelberg sind noch viele Fragen offen. Eine Ermittlungsgruppe soll schnell herausfinden, was den Attentäter trieb und wie er an die Waffen kam.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.