Künstliche Intelligenz in der Fächerstadt
EFFEKTE Karlsruhe – Zweite Online-Ausgabe steht bevor!

Künstliche Intelligenz in der Fächerstadt EFFEKTE Karlsruhe – Zweite Online-Ausgabe steht bevor!

Quelle: Magic Sky GmbH

Von wegen Naturwissenschaften sind langweilig! Das Wissenschaftsfestival EFFEKTE findet alle zwei Jahre in Karlsruhe statt und lässt die Besucher spielerisch in die spannende Welt der Roboter, künstlichen Intelligenz oder Virtual-Reality eintauchen.

EFFEKTE 2020: Klima, Umwelt, Nachhaltigkeit

Zweite Online-Ausgabe rückt die Auswirkungen menschlichen Handelns auf der Erde in den Fokus

Unter dem Titel „Feind Ozonloch und das Klima isst mit“ geht es bei der zweiten Ausgabe der EFFEKTE-Reihe am Dienstag,den 04. August, um die Auswirkungen menschlichen Handelns auf der Erde. Veröffentlicht wird sie ab 19.30 Uhr auf www.effekte-karlsruhe.de. Im Mittelpunkt der Vorträge mit anschließender Diskussion steht das Anthropozän, die aktuelle geologische Epoche, in der die Menschheit biologische, geologische und atmosphärische Prozesse des Planeten verändert.

 


 

Auftakt findet digital statt: „Leben der Zukunft“

Gestartet wird am Dienstag, 14. Juli 2020, um 19:30 Uhr mit dem Thema „Das Leben der Zukunft erforschen“. Hierbei steht zunächst die Frage im Vordergrund, wie ein wirklich nachhaltiges Leben aussehen und die Gesellschaft dies erreichen kann. Lösungsansätze zeigt Professor Andreas Gerdes auf, der am Karlsruher Institut für Technologie den KIT Innovation Hub „Prävention im Bauwesen“ leitet.

Ganz gleich aber, wie nachhaltig das Leben in Zukunft aussehen wird, Restemissionen werden voraussichtlich bleiben. Ob diese durch Klimaschutzprojekte kompensiert werden können oder ob es sich dabei nur um eine moderne Form des „Ablasshandels“ handelt untersucht Dirk Vogeley, Geschäftsführer der Karlsruher Energie- und Klimaschutzagentur (KEK).

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden die ersten drei Termine (Juli bis September) digital statt. Auf www.effekte-karlsruhe.de können die Vorträge verfolgt werden. Ab Oktober 2020 soll die EFFEKTE-Reihe dann in alter Tradition auf dem Gelände des Alten Schlachthofs veranstaltet werden. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei.

 

EFFEKTE – entdecken, eintauchen und erleben

Wie funktioniert künstliche Intelligenz? Wie fühlt es sich an einem Roboter die Hand zu geben? Können sich Autos bald komplett selbstständig fortbewegen? Und mit welchen Methoden werden wir in Zukunft Energie erzeugen? Mit diesen und vielen weiteren interessanten Fragen beschäftigt sich das Karlsruher Wissenschaftsfestival EFFEKTE, welches alle zwei Jahre in Karlsruhe stattfindet.

Die Besucher können sich von aktuellen Forschungsergebnissen faszinieren lassen, mit Wissenschaftlern ins Gespräch kommen und den Austausch zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft hautnah und live erleben. Von Vorträgen und Podiumsdiskussionen, über Science Comedy und Bühnenshows bis hin zu Mitmachaktionen für alle Altersklassen – das Wissenschaftsfestival verfolgt das Ziel, naturwissenschaftlichen Themen sowie Highlights aus der Forschung aufzugreifen und sowohl unterhaltsam als auch verständlich an die Besucher zu vermitteln.

Außerdem zeigt die EFFEKTE-Veranstaltungsreihe, dass die Fächerstadt im Bereich Innovation und Wissenschaft ganz weit vorne liegt. Die Schirmherrschaft für das Festival übernimmt übrigens Anja Karliczek, die Bundesministerin für Bildung und Forschung.

 

Entstehung des EFFEKTE-Festivals

Schon im Jahr 2012 wurde das Projekt „EFFEKTE“ gestartet, denn es entstand aus einer Teilnahme an einem nationalen Wettbewerb zum Thema „Stadt der Wissenschaft“ vom Stifterverband für die deutsche Wissenschaft. Zehn Städte in ganz Deutschland wurden mit einem Förderpreis ausgezeichnet, unter ihnen Karlsruhe. So entstand die Idee zu einem Karlsruher Wissenschaftsfestival und es wurde wenige Jahre später in die Tat umgesetzt.

Unter dem Motto „Zukunft der Stadt – Stadt der Zukunft“ fand das EFFEKTE-Festival im Rahmen des 300. Stadtgeburtstages der Stadt Karlsruhe 2015 erstmals statt und verwandelte die Stadt in ein riesiges Experimentierfeld. Mit dem Festival sollte das wissenschaftliche Potenzial von Karlsruhe aufgezeigt und über die Region hinaus kommuniziert werden. Viele wissenschaftliche Institute in Karlsruhe arbeiten dafür seitdem eng zusammen, stellen alle zwei Jahre ein Programm auf die Beine und geben einen Einblick in die Welt der Wissenschaft.

 

Partner Karlsruhe

 

 

 




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.